Jessica Alesi (links) und André Alesi (rechts), Inhaber des Bettenlands in Schramberg und Trossingen, überreichten in der Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn die Spenden aus dem Verkauf der Daunenkissen und –decken in diesem Jahr an Anna-Maria Kallweit (rechts) vom Referat Kommunikation. In der Mitte die beiden Bewohner Hubert Hepfer und Hubert Bichler von der Gruppe Maria, die vom Bettenland mit speziellen Matratzen versorgt wurden. Foto: pm

SCHRAMBERG /TROSSINGEN (pm) – André und Jes­si­ca Ale­si vom Bet­ten­land Schram­berg und Tros­sin­gen über­ga­ben eine Spen­de von 1285 Euro aus dem Ver­kauf ihrer Kis­sen- und Decken-Eigen­pro­duk­te an die Stif­tung St. Fran­zis­kus Hei­li­gen­bronn. Das Jahr über unter­stütz­te das Bet­ten­land die Stif­tung auch mit wei­te­ren Pro­jek­ten, so die Stif­tung in einer Pres­se­mit­tei­lung:

Die Spen­de von zehn Euro für jede Decke und fünf Euro für jedes Kopf­kis­sen der Ale­si-Eigen­mar­ke wer­de sehr gut ange­nom­men, berich­te­te André Ale­si bei der Spen­den­über­ga­be in Hei­li­gen­bronn: „Die Kun­den unter­stüt­zen gern den guten Zweck.“ Die Edel­dau­nen­pro­duk­te von frei­lau­fen­den Tie­ren „pas­sen sehr gut zum Sin­nes­the­ma in der Stif­tung“, die Men­schen mit Sin­nes­be­hin­de­run­gen von der Kind­heit bis ins Alter betreut.

Die Spen­de für die Stif­tungs-Akti­on „Wir machen Schu­le. Machen Sie mit“ zuguns­ten der geplan­ten Schul­sport­hal­le wird noch ergänzt durch die Spen­den­häus­chen in den Bet­ten­land-Filia­len, die eben­falls regel­mä­ßig bedient wer­den, aber erst nach der Weih­nachts­zeit über­ge­ben wer­den.

Als Fami­li­en­un­ter­neh­men, beton­ten Jes­si­ca und André Ale­si im Gespräch mit der für Spen­den zustän­di­gen Ansprech­part­ne­rin Anna-Maria Kall­weit, trü­gen sie auch Ver­ant­wor­tung für die Regi­on und för­der­ten daher auch in Koope­ra­ti­on mit der Stif­tung St. Fran­zis­kus Hei­li­gen­bronn sozia­le Pro­jek­te.

Das Bet­ten­land unter­stütz­te die Pro­jek­te der Stif­tung St. Fran­zis­kus Hei­li­gen­bronn auch mit zwei „Kul­tur im Bett“-Veranstaltungen in der Schram­ber­ger Filia­le, deren Erlös an die Stif­tung ging. Die Bet­ten­ex­per­ten waren auch mit einem Stand beim Gesund­heits­tag der Stif­tung ver­tre­ten und infor­mier­ten Mit­ar­bei­ter und Bewoh­ner.

Für zwei hör­ge­schä­dig­te Bewoh­ner aus einer Senio­ren­grup­pe leis­te­te das Bet­ten­land außer­dem direk­te Hil­fe, indem es die Anschaf­fung von zwei spe­zi­el­len Matrat­zen mit Auf­la­gen über­nahm. Bei der Spen­den­über­ga­be konn­ten sich Jes­si­ca und André Ale­si per­sön­lich davon über­zeu­gen, dass die bei­den Bewoh­ner mit den neu­en Matrat­zen nun „gut gebet­tet“ sind.