Beim Grillfest im Café Spitz in Heiligenbronn

Zwei beson­de­re Gäs­te hieß  Maria Pahl,  die Vor­sit­zen­de der Bezirks­grup­pe Rott­weil-Tutt­lin­gen des Würt­tem­ber­gi­schen Blin­den- und Seh­be­hin­der­ten­ver­bands, am Sams­tag in Hei­li­gen­bronn will­kom­men: Vom Ver­eins­vor­stand waren Arne Jöns und sei­ne Frau Susan­na sowie das Ver­bands­mit­glied Ger­hard Schmid aus Sach­sen­heim mit sei­ner Gat­tin Mari­an­ne gekom­men.

Im Café Adler hat­te die Bezirks­grup­pe zur Mit­glie­der­ver­samm­lung mit anschlie­ßen­dem Grill­fest ein­ge­la­den. Zunächst berich­te­te  Anselm Schmid von der Dele­gier­ten­ver­samm­lung Ende Juni. Dabei war ein wich­ti­ges The­ma die „ergän­zen­de unab­hän­gi­ge Bera­tung zur Teil­ha­be“, die im neu­en Teil­ha­be­ge­setz vor­ge­se­hen ist. Der Ver­band wer­de meh­re­re sol­cher Bera­tungs­stel­len im Ver­bands­ge­biet ein­rich­ten. Dabei sei­en „etli­che Hür­den zu über­win­den“, berich­te­te Jöns.

Auch die immer wie­der dis­ku­tier­te Ver­ei­ni­gung der drei Ver­bän­de in Baden-Würt­tem­berg sei erneut dis­ku­tiert wor­den, so Schmid. Das schei­te­re bis­lang an den Bade­nern.

Maria Pahl berich­te­te vom bun­des­wei­ten Ver­bands­tag, der nur alle vier Jah­re statt­fin­det. Dabei sei der stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de des würt­tem­ber­gi­schen Blin­den- und Seh­be­hin­der­ten­ver­bands Win­fried Specht in das Prä­si­di­um gewählt wor­den. Er wer­de sich dort bestimmt beson­ders für die The­men Umwelt und Ver­kehr  ein­set­zen, so Pahl. Sie gab schließ­lich unter „Ver­schie­de­nes“ bekannt, dass die Weih­nachts­fei­er am 1. Dezem­ber in Hei­li­gen­bronn  statt­fin­den wer­de.

Maria Pahl (ste­hend) sorgt bei ihrem Bericht für Hei­ter­keit
Fotos: him

Für eine beson­de­re Ehrung bat sie schließ­lich Sieg­bert Leicht­le zu sich. Arne Jöns wür­dig­te die 60-jäh­ri­ge Mit­glied­schaft Leicht­les als außer­ge­wöhn­lich und über­brach­te die Grü­ße der Ver­bands­vor­sit­zen­den Ange­li­ka Moser. Mit einer Urkun­de dankt der Ver­band Leicht­le für sei­ne lang­jäh­ri­ge Treue. Leicht­le beton­te, dass sich in den ver­gan­ge­nen 60 Jah­ren sehr viel für die Blin­den geän­dert habe. Pahl dank­te Leicht­le für sei­ne Treue und sein Inter­es­se. „Die Zusam­men­ar­beit mit Dir im Ver­band ist immer ange­nehm und berei­chernd“, beton­te sie. Es sei schön, dass Leicht­le wei­ter­hin im Bei­rat mit­ar­bei­te. Sie dank­te auch Leicht­les Frau Ger­trud für deren Unter­stüt­zung.

Arne Jöns (rechts) über­gibt die Ehren­ur­kun­de an Sieg­fried Leicht­le und sei­ne Frau Ger­trud.

Mit einem Aus­blick auf einen Fach­tag im Herbst  in Stutt­gart, den Arne Jöns gab, ende­te der offi­zi­el­le Teil. Beglei­tet von alten und neu­en Schla­gern, die Ger­hard Schmid auf sei­nem Key­board spiel­te, fei­er­ten die Mit­glie­der einen ver­gnüg­ten Spät­nach­mit­tag mit­ein­an­der.