8.4 C
Rottweil
Montag, 24. Februar 2020

Das neue Schuljahr an der Erhard-Junghans-Schule Schramberg hat gut angefangen

Jörg Hezel ist neuer Schulleiter - Gerade einmal gut zwei Wochen ist das Schuljahr alt und die Erhard-Junghans-Schule ist schon wieder mitten im Geschehen

Schramberg (pm) – In der ersten Schulwoche wurden die neuen 5.-Klässler gemeinsam mit ihren Eltern und den Schülerinnen und Schülern, sowie den Kolleginnen und Kollegen der Erhard-Junghans-Schule mit einem ökumenischen Eröffnungsgottesdienst auf den neuen Lebensabschnitt eingestimmt. Hierüber informiert die Schule in einer Pressemitteilung.

Der Gottesdienst, gestaltet durch die beiden Pfarrer Rüdiger Kocholl und Gerhard Ruoff bildet traditionsgemäß den Start in die Schulzeit an der Gemeinschafts- und Realschule. In einer kleinen Feierstunde in der Mensa der Schule begrüßten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 unter der Leitung von Musiklehrer Hans Haller ihre neuen Mitschüler und deren Eltern mit einem Musikstück. Nach einer Begrüßung durch den neuen Schulleiter Jörg Hezel und Konrektor Lorenz Stopper machten sich die neuen 5.-Klässler auch gleich mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern auf in ihre Klassenzimmer. Insgesamt haben sich 85 Schüler an der Gemeinschaftsschule oder an der Realschule angemeldet, so dass es in beiden Schularten jeweils zwei neue Klassen gibt.

Musiklehrer Hans Haller mit der Klasse 6a. Foto: pm

In der Schule ist es gute Tradition, sich in den ersten Tagen hauptsächlich kennen zu lernen und behutsam den neuen Schulalltag zu beginnen. Deshalb werden am Anfang des Schuljahres die Klassenlehrer der fünften Klassen freigestellt, um sich ausschließlich um ihre neuen Schüler kümmern zu können, bevor nach einer Eingewöhnungsphase gegen Ende der ersten Unterrichtswoche der reguläre Unterricht beginnt.

Auch für die restlichen Schüler war schon einiges geboten: So fand in der vergangenen Woche eine Sprachreise nach England für Interessierte aus den Klassenstufen 9 und 10 statt.

Neue Schülermentorinnen und -mentoren wurden am vergangenen Wochenende unter der Leitung von Schulsozialarbeiterin Grietje Paul ausgebildet und in dieser Woche sind die Klassen 7 gemeinsam mit ihren Klassenlehrern im Schullandheim im Allgäu.

 

Mehr auf NRWZ.de