Deutschtest für Zuwanderer bestanden

17 Teilnehmende schließen Integrationskurs bei der Volkshochschule Schramberg ab

Erfolgreiche Integrationskursteilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihrer VHS-Dozentin Regina Sdrzalek (vorne rechts). Foto: vhs

Eine wich­ti­ge Hür­de im deut­schen All­tag ist geschafft. 17 Teil­neh­men­de des Inte­gra­ti­ons­kur­ses bei der Volks­hoch­schu­le Schram­berg haben den Deutsch­test für Zuwan­de­rer auf dem Sprach­ni­veau A2 oder B1 bestan­den.

Die Zer­ti­fi­kats­über­ga­be durch die Lei­te­rin der Fach­stel­le Spra­chen, Michae­la Wedel, ist nach einem anstren­gen­den Unter­richts­jahr ein wich­ti­ger Moment für die Zuwan­de­rer aus vier Kon­ti­nen­ten”, heißt es in einer Pres­se­mit­tei­lung de VHS.

VHS-Dozen­tin Regi­na Sdrza­lek unter­rich­te­te in die­sem Kurs Teil­neh­men­de mit neun ver­schie­de­nen Mut­ter­spra­chen, die in drei unter­schied­li­chen Schrift­sys­te­men alpha­be­ti­siert waren. In einer so hete­ro­ge­nen Grup­pe wird die deut­sche Spra­che plötz­lich zu einer not­wen­di­gen Gemein­sam­keit, um einen Gedan­ken­aus­tausch über­haupt mög­lich zu machen.

Die­ser stand auch in dem von der Kul­tur­wis­sen­schaft­le­rin Sdrza­lek durch­ge­führ­ten Ori­en­tie­rungs­kurs im Fokus, bei dem es in den ver­gan­ge­nen zwei Mona­ten um die Ver­mitt­lung der gesell­schaft­li­chen Grund­la­gen, Wer­te und Nor­men in Deutsch­land ging.

Im Abschluss­test nach der Zer­ti­fi­kats­über­ga­be muss­ten die Teil­neh­men­den Fra­gen beant­wor­ten wie: Wann geht man in Deutsch­land zum Arbeits­ge­richt? Mit wel­chen Wor­ten beginnt die deut­sche Natio­nal­hym­ne? Oder: Wann bau­te die DDR die Mau­er in Ber­lin? 97 Pro­zent der Teil­neh­men­den am Mul­ti­ple-Choice-Test „Leben in Deutsch­land“ bestehen die­sen auch.