Die Erhard-Junghans-Schule engagiert sich sozial

Projekt zum Lernen durch Engagement der AES Gruppe 8 d und e

Die AES-Gruppe (Alltagskultur, Ernährung und Soziales) der Klasse 8d und 8e mit Frau Deck, der Erhard-Junghans-Schule in Schramberg, nähte für die Kinder des Arche Noah Kindergartens Utensilos. Utensilos sind kleine Körbchen aus festem Stoff, perfekt zur Aufbewahrung verschiedenster Dinge. Über das Projekt berichtet die Schule in einer Pressemiteilung:

Start des Projektvorhabens war Anfang April diesen Jahres. Am ersten Tag ging es in den Computerraum, um sich über soziale Einrichtungen in und um Schramberg zu informieren. Dabei fiel der Entschluss, das Projekt mit dem Arche Noah Kindergarten aus Schramberg zu bestreiten. Aus alten Werbebannern wurden Utensilos genäht und zugleich die alten Banner „upgecycelt“. Upcyceln bedeutet, aus alten Stoffen etwas Neuwertiges, Brauchbares herzustellen. Nach mehreren Stunden Näharbeit waren die Ergebnisse fertig.

In der vergangenen Woche liefen die Vorbereitungen für den Besuch der Kindergartenkinder an der Schule. Es wurde Kuchen gebacken und der Textilraum hergerichtet. Anschließend kamen die Kindergartenkinder zu einem gemeinsamen Besuch. Sie erhielten die selbst genähten Utensilos.

Den Kindern wurde erklärt wie die Utensilos hergestellt wurden und ein Einblick in den Prozess gewährt. Jedes Kind freute sich sehr über das Utensilo. Der gemeinsame Nachmittag war ein gelungener Abschluss des Projektes.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Sprache und Politik

Über die Bedeutung von Sprache gerade auch in politischen Zusammenhängen diskutierte der in London lehrende Literaturprofessor Rüdiger Görner mit Schülerinnen und Schülern...

Mehr auf NRWZ.de