Im Rah­men des jähr­li­chen Fami­li­en­tags orga­ni­sier­te der Schram­ber­ger Kin­der­gar­ten Sei­ler­weg­le für alle sei­ne Kin­der­gar­ten­kin­der nebst Eltern und Geschwis­tern einen Aus­flug in den Mun­den­hof in Frei­burg. Dar­über berich­tet Mari­on engel­king, vom Kin­der­gar­ten Sei­ler­weg­le:

Das Schö­ne für die Eltern war einer­seits, dank der zur Ver­fü­gung gestell­ten Bus­se kei­nen Fahr­dienst über­neh­men und ande­rer­seits kei­ne Gebüh­ren ent­rich­ten zu müs­sen. Der Kin­der­gar­ten Sei­ler­weg­le kam für die Unkos­ten auf. Dies war im Rah­men sei­ner För­de­rung durch das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend mög­lich.

Als Teil­neh­mer des Bun­des­pro­gramms „Sprach-Kitas: Weil Spra­che der Schlüs­sel zur Welt ist“ sind den Erzie­he­rin­nen des Kin­der­gar­tens Sei­ler­weg­le unter Ande­rem die sprach­li­che Bil­dung der Kin­der, die Zusam­men­ar­beit mit den Fami­li­en sowie eine inklu­si­ve Päd­ago­gik sehr wich­tig. Somit soll­ten alle Fami­li­en die Chan­ce bekom­men, zum Aus­flug mit­zu­kom­men. Letzt­end­lich nah­men über 30 Fami­li­en mit ins­ge­samt 130 Per­so­nen teil.

Für die Kin­der war schon die Bus­fahrt ein beson­de­res Erleb­nis. Die­ser Tage fuhr man kurz nach 8 Uhr in Schram­berg am Kin­der­gar­ten los. Auf der Hin­fahrt beka­men die Kin­der mit ihren Eltern eine Ral­lye mit Kar­te über­reicht. Anschlie­ßend hat­ten alle genü­gend Zeit, den schön ange­leg­ten Mun­den­hof und sei­ne viel­sei­ti­ge Tier­welt zu ent­de­cken. Neben euro­päi­schen Tie­ren, wie zum Bei­spiel dem unga­ri­schen Step­pen­rind, gab es afri­ka­ni­sche Was­ser­büf­fel oder exo­ti­sche Java­ner-Affen zu sehen.

Zwi­schen­durch konn­ten sich die Kin­der auf ver­schie­de­nen Spiel­plät­zen aus­to­ben. Die Ral­lye wur­de noch vor Ort aus­ge­wer­tet. Zur Beloh­nung für die Teil­nah­me bekam jedes Kind einen Rino-Eis­gut­schein, und die Kin­der der drei aus­ge­los­ten Sie­ger-Fami­li­en mit den meis­ten rich­ti­gen Ant­wor­ten durf­ten sich zusätz­lich einen wei­te­ren Preis aus­su­chen. Allen Teil­neh­mern hat der Tag sehr viel Spaß gemacht. Glück­lich und zufrie­den ende­te der Aus­flug am frü­hen Abend wie­der in Schram­berg.