Schulhaus-Doppelbelichtung mit der Lochbildkamera. Foto: pm

SCHRAMBERG (pm) – Am Wochen­en­de 1. und 2. Juli jeweils von 10 bis 15 Uhr fin­det im Stadt­mu­se­um Schram­berg im Schloss ein Kurs für expe­ri­men­tier­freu­di­ge Kin­der und Jugend­li­che statt.

Wir unter­neh­men gemein­sam eine Rei­se zu den Anfän­gen der Foto­gra­fie. Wir bau­en uns unse­re eige­ne Loch­ka­me­ra (eine Schach­tel mit einem klei­nen Loch dar­in) und erkun­den das Geheim­nis, wie das Bild aufs Papier kommt. Über­ra­schen­de Erfah­run­gen sind uns sicher, denn foto­gra­fie­ren ist wie malen mit Licht”, heißt es in der Ankün­di­gung, und wei­ter:

Wir set­zen unse­re Lieb­lings­plät­ze ins rech­te Licht. Wir kön­nen aber auch Plät­ze mit der Loch­ka­me­ra beleuch­ten, die wir bes­ser machen möch­ten. Mit unse­ren Licht­bil­dern und Loch­ka­me­ras wol­len wir an der Aus­stel­lung des Stadt­mu­se­ums zum 150jährigen Stadt­ju­bi­lä­um mit­wir­ken.”

Die Jugend­li­chen sol­len so ihre Sicht auf Schram­berg und die zuge­hö­ri­gen Stadt­tei­le in die Aus­stel­lung zum Stadt­ju­bi­lä­um ein­brin­gen kön­nen, erläu­tert Muse­ums­lei­te­rin Gise­la Lix­feld. Die Künst­le­rin Bri­git­te Lie­bel, die mit ihren Licht­samm­lun­gen auch bei der Kunst­preis­aus­stel­lung 2015 dabei war und in Frei­burg schon meh­re­re Pro­jek­te mit Kin­dern und Jugend­li­chen durch­ge­führt hat, lei­tet die­ses Pro­jekt.

Kin­der und Jugend­li­che von 8 bis 15 Jah­ren sind zum Mit­ma­chen ein­ge­la­den. Anmel­dun­gen für Sams­tag, Sonn­tag oder bei­de Tage ab sofort bis zum 28. Juni an museum@schramberg.de oder Tel. 07422–29268 (Muse­ums­bü­ro Mo-Fr 8–11.30 Uhr oder zu Öff­nungs­zei­ten der Aus­stel­lun­gen Di-Sa 13 ‑17 Uhr, So 11–17 Uhr).