Großer Andrang beim Ski- und Snowboardbasar in Schramberg

Der erste Schnee lässt noch auf sich warten, aber dennoch stürzten interessierte Wintersportler sich am vergangenen Samstag beim Skibasar des Skiclub Schramberg regelrecht auf Jacken, Hosen, Helme, Hanschuhe, Mützen, Ski, Schuhe und Snowboards, berichtet der Verein in einer Pressemitteilung.

Mehr als 300 Teile standen zur Auswahl und bei einer Preisspanne von vier bis 299 Euro war auch für jeden Geldbeutel etwas dabei. Und nach nur wenigen Minuten war auch über die Hälfte bereits verkauft. Bei der Wahl des richtigen Sportgeräts wurden die Besucher von den Übungsleitern und Ausbildern der Skischule beraten.

Vorstand Joachim Fink war von der Resonanz sichtlich überrascht: „Der Andrang beim Skibasar begeistert mich jedes Jahr aufs Neue. Die Interessierten kamen aus Schramberg, Wolfach, Schiltach, Homberg und weiter her. “

Wer jetzt bestens ausgerüstet den ersten Schwüngen entgegen fiebert, muss sich nur noch bis zum 13. Dezember gedulden. Dann ist nämlich die erste Wochenend-Ausfahrt des Skivereins – je nach Schneelage an den Arlberg, nach Mellau oder ins Pitztal. Weitere Ausfahrten und Kurse gibt es auf www.skiverein-schramberg.de unter Veranstaltungen.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de