Guido Hettich verabschiedet sich in den Ruhestand

Guido Hettich verabschiedet sich in den Ruhestand

Nach etwa 15 Jahren verabschiedet sich Guido Hettich als Geschäftsführer bei „Heco“-Schrauben in den Ruhestand. Sein Bruder Ulrich Hettich übernimmt seine Nachfolge als Geschäftsführer für die „Heco“-Schrauben S.R.L. in Rumänien, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Guido Hettich habe Ende Juli – mit aufgrund der Coronaregeln bedingter Verzögerung – seinen Eintritt in den Ruhestand gefeiert. Seit Januar 2021 seit er aus der Geschäftsführung bei „Heco“ ausgeschieden. Seine Verantwortungsbereiche lägen seither bei Mitgeschäftsführer Achim Carstanjen. In der Rolle als Beiratsmitglied werde Guido Hettich die Unternehmensentwicklung jedoch weiterhin begleiten.

Der ehemalige Geschäftsführer habe am „Heco“-Standort in Schramberg die Bereiche Organisationsentwicklung, Personal, Vertrieb, Produktmanagement und Marketing geprägt. Außerdem leitete er seit seinem Eintritt bei“Heco“ im Jahr 2006 den Produktionsstandort in Câmpia Turzii, Rumänien. „Der Aufbau und die Entwicklung dieses Werks ist der sichtbarste und bleibende große Fußabdruck des Wirkens bei Heco“, so Beiratsvorsitzender und Bruder Stefan Hettich.

Zum Abschied schenkte die Belegschaft dem Ruheständler Guido Hettich und seiner Frau Karin Hettich eine Bank.

Neuer Geschäftsführer des Werks in Rumänien sei Bruder Ulrich Hettich, der seit Juli 2019 die Technik und Produktion bei „Heco“ verantworte. Die Verabschiedung habe Guido Hettich coronabedingt im kleinen Kreis mit dem „Heco“ Managementteam gefeuert, heißt es abschließend.

 

 

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 7. August 2021 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/in-kuerze/kurzberichtetsb/guido-hettich-verabschiedet-sich-in-den-ruhestand/320557