In der letz­ten Mit­glie­der­ver­samm­lung des Welt­la­den-Ver­eins lag der Schwer­punkt neben den übli­chen Regu­la­ri­en auf den Akti­vi­tä­ten, die rund um den Welt­la­den Schram­berg im ver­gan­ge­nen Jahr geleis­tet wur­den und die in die­sem Jahr noch geplant sind. Dar­über berich­tet der Ver­ein in einer Pres­se­mit­tei­lung:

Grund­sätz­lich wur­de von der Vor­sit­zen­den Moni­ka Rudolf fest­ge­stellt, dass der Welt­la­den immer bes­ser fre­quen­tiert wird und dass zahl­rei­che Insti­tu­tio­nen belie­fert wer­den. Als vor­teil­haft hat es sich erwie­sen, die jähr­li­che  Fair­Han­deln-Mes­se zu besu­chen, weil bei der­ar­ti­gen Ver­an­stal­tun­gen viel­fäl­ti­ge Anre­gun­gen und auch Erfah­run­gen zu fin­den sind.

Der Welt­la­den war mit eige­nen Stän­den am Zukunfts­markt in Sul­gen (Mai 2017), bei ver­schie­de­nen Ver­an­stal­tun­gen der Schram­ber­ger Kir­chen,  beim Stif­tungs­fest in Hei­li­gen­bronn und beim Weih­nachts­markt ver­tre­ten. Erfreu­lich war auch die Betei­li­gung bei Mini-Schram­berg vom JUKS. Mit die­sen teils sehr zeit­auf­wen­di­gen Aktio­nen wur­den das Ange­bot und die Idee des Fai­ren Han­dels gro­ßen Besu­cher­krei­sen ver­mit­telt.

Dazu hat auch der Stand beim Schram­ber­ger Stadt­fest bei­getra­gen. Anläss­lich die­ses Fes­tes wur­de das neue Pro­dukt „Schram­ber­ger Kaf­fee­Fair­gnü­gen“ ein­ge­führt. Immer­hin wur­den schon am Fest­wo­chen­en­de weit über 70 Kilo von die­ser Spe­zi­al­rös­tung ver­kauft. Inzwi­schen gab es wei­te­re Rös­tun­gen, die sehr gut ver­kauft wur­den.

Hilfsprojekte im Weltladen

Für beson­de­re Auf­merk­sam­keit sor­gen auch die monat­lich wech­seln­den Vor­stel­lun­gen von Schram­ber­ger Hilfs­pro­jek­ten im Welt­la­den. Gro­ßes Lob in der Öffent­lich­keit erhiel­ten die Akteu­re für das Enga­ge­ment an der Fas­net mit einer Besen­wirt­schaft im Welt­la­den. Sehr posi­tiv wur­de die gute Zusam­men­ar­beit mit dem Eine-Welt-Forum und der Steue­rungs­grup­pe der Fairtra­de­stadt Schram­berg von den Ver­samm­lungs-teil­neh­mern bewer­tet.

Der Welt­la­den geht mit viel Opti­mis­mus die nächs­ten Tätig­kei­ten an, wobei der Schwer­punkt natür­lich der Ver­kauf im Laden ist. Außer­dem betei­ligt sich der Schram­ber­ger Welt­la­den an den bun­des­wei­ten Aktio­nen am Welt­la­den­tag Ende Mai, bei den Fai­ren Wochen im Sep­tem­ber und zum Welt­ernäh­rungs­tag im Okto­ber.

Wei­te­re Infos: http://www.weltladen-schramberg.de/