Skibasar war „voller Erfolg“

SCHRAMBERG (pm) – „Voll zufrieden“ sei er, berichtet der Vorsitzende des Skiverein Schramberg, Joachim Fink vom am Samstag abgehaltenen Skibasar. Und weiter heißt es in der Mitteilung:

Über 600 Teile stießen beim Verkauf auf hohe Resonanz. Fast 300 Teile wechselten den Besitzer. Vom kleinsten Kinderskischuh bis zu den neusten Langlauf- und Alpin-Ski, über Snowboards, Helme und Bekleidung bis hin zu Schlittschuhen und sogar zwei Schlitten war fast alles vertreten was man im Winter brauchen kann.

Dem eingespielten Team um Fink froren zunächst bei der Annahme fast die Finger an die Laptops. Sie konnten sich dann aber beim Verkauf wieder richtig aufwärmen! Fachkundige Beratung half so manchem auf die Bretter oder in den Schuh. 

Auch die mittlerweile langjährige Zusammenarbeit mit Sport Discount Schramberg Sulgen hat sich bewährt. Alle diejenigen, die beim Skibasar eingekauft haben, können sich kostenlos bei Sport Discount die Skibindung einstellen lassen. Nach den ersten ergiebigen Schneefällen am Sonntag sollen nun auch bald Kurse in der Umgebung stattfinden. Die DSV Skischule unter Leitung von Isabell Juli ist bereit für Kinder–,  Erwachsenen– und Spezialkurse, sowohl auf Skiern als auch auf Snowboards. 

Schnell sollten sich interessierte zu den Ausfahrten anmelden, so Fink. Die Saison-Eröffnungsfahrt am zweiten Dezember-Wochenende geht ins Pitztal, die Familien-Ausfahrt über Silvester nach Oberstdorf, und im März findet noch eine Exklusiv-Ausfahrt nach St. Moritz statt. 

Alle Veranstaltungen findet man unter www.skiverein-schramberg.de Dort ist auch direkt die Anmeldung möglich!

 

-->

Mehr auf NRWZ.de