Foto: him

Schram­berg. Der 1. Mai, der Tag der Arbeit, ist für die Sozi­al­de­mo­kra­ten nicht irgend­ein Tag im ohne­hin vol­len Ter­min­ka­len­der, wie es in einer Pres­se­mit­tei­lung der SPD heißt. Auch in die­sem Jahr wer­den die Mit­glie­der der Schram­ber­ger SPD am Vor­mit­tag zum DGB nach Rott­weil fah­ren und am Nach­mit­tag eine kur­ze Wan­de­rung vom Wan­der­park­platz Foh­ren­bühl zum Natur­freun­de­haus „Som­mer­ecke“ unter­neh­men. Mit dabei sind auch meh­re­re Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten zur Kom­mu­nal­wahl. Wer die Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber näher ken­nen ler­nen möch­te, ist ein­ge­la­den, sich den Akti­vi­tä­ten der SPD am 1. Mai anzu­schlie­ßen.

Die 1. Mai-Fei­er des DGB beginnt um 11 Uhr am Natur­freun­de­haus „Jung­brun­nen“ in Rott­weil. Das Mot­to des DGB lau­tet: „Euro­pa. Jetzt aber rich­tig! Auf die Stra­ße für ein soli­da­ri­sches & gerech­tes Euro­pa!“ Die Begrü­ßung über­nimmt der DGB-Kreis­vor­sit­zen­de Ulrich Hertkorn. Red­ner sind Esther Kuhn-Luz, Pfar­re­rin evan­ge­li­sche Kir­chen­ge­mein­de Rott­weil; Chris­ti­an Bäum­ler, Mit­glied im Euro­päi­schen Wirt­schafts- und Sozi­al­aus­schuss sowie Tors­ten Stumpf, Natur­freun­de Rott­weil. Live­mu­sik kommt von „Rolph Roy­ce”. Für Ver­pfle­gung ist im Natur­freun­de­haus gesorgt. Wer sich bei den Fahr­ge­mein­schaf­ten anschlie­ßen möch­te oder auch sel­ber fährt und ande­re mit­neh­men kann, wird gebe­ten sich tele­fo­nisch unter 07422 / 25658 beim Schram­ber­ger SPD-Vor­sit­zen­den Mir­ko Wit­kow­ski zu mel­den.

Um 14.15 Uhr star­ten die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer der klei­nen Wan­de­rung zum Natur­freun­de­haus „Som­mer­ecke“ am Wan­der­park­platz auf dem Foh­ren­bühl. Eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich.