Foto: pm

Die Stadt Schram­berg und die Frei­wil­li­gen­bör­se freu­en sich über den druck­fri­schen Fly­er zum „Tag des Dan­ke­schön“.

Dan­ke sagen“ möch­te damit Ober­bür­ger­meis­ter Tho­mas Her­zog laut Pres­se­mit­te­ri­lung den Bür­ge­rin­nen und Bür­ger für das viel­fäl­ti­ge Enga­ge­ment für das Gemein­wohl der Stadt Schram­berg, sei es in Ver­ei­nen, Ver­bän­den, Kir­chen Selbst­hil­fe­grup­pen, Nach­bar­schafts­hil­fen oder bei Bür­ger­pro­jek­ten.

In die­sem Jahr geht es in den Stadt­teil Ten­nen­bronn. Neben Besich­ti­gun­gen des Hei­mat­hau­ses und der Müh­len­stu­be wird es auch einen Vor­trag über die Ten­nen­bron­ner Wirt­schaft geben. Wer aktiv sein möch­te, kann den Tag im Frei­en ver­brin­gen und sich bei der Spiel­land­schaft, dem Auer­hahn­rund­weg ober bei einem Kräu­ter­se­mi­nar ver­gnü­gen.

Alle Schram­ber­ger Ehren­amt­li­chen sind recht herz­lich ein­ge­la­den sich für die­sen Tag anzu­mel­den. Der Fly­er liegt in allen Bür­ger­bü­ros aus oder kann unter www.schramberg.de ein­ge­se­hen wer­den.

Anmel­dun­gen nimmt das JUKS³ bis 17. Sep­tem­ber ent­ge­gen. Es ste­hen ins­ge­samt 100 Plät­ze zur Ver­fü­gung.

Info: Der Ehren­amts­tag ist eine Wür­di­gung der Stadt Schram­berg für alle ehren­amt­lich enga­gier­ten Ein­woh­ne­rin­nen und Ein­woh­ner. Er fin­det im zwei­jäh­ri­gen Rhyth­mus mit Aus­flü­gen in einen Orts­teil statt. Alle Schram­ber­ger Ehren­amt­li­chen sind dazu recht herz­lich ein­ge­la­den.