Stadt Schramberg bietet Stickerheft für Kinder

Aktion verbindet Stadtteile / Kostenfrei für Einheimische und Touristen

Passend zur Wiedereröffnung städtischer Einrichtungen und Spielplätze gibt die Stadt Schramberg ein Stickerheft für Kinder heraus. Das Stickerheft funktioniert wie ein Mini-Sammelalbum: An verschiedenen Orten in der Stadt – zum Beispiel im Auto- und Uhrenmuseum ErfinderZeiten, im Eisenbahnmuseum, beim Erlebnisbauernhof Waldmössingen und in den Tourist-Informationen Tennenbronn und Talstadt – bekommen Kinder bunte Sticker und können sie in das Heft einkleben, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die kleinen Klebebilder mit den Maskottchen Schramboli und Leo Lustig gibt es auch für bestimmte Aktivitäten, zum Beispiel für das Ausleihen eines Audio-Guide-Geräts oder eines Forscherrucksacks. Einer der Orte, an denen es die begehrten Sticker gibt, das Hallenbad Badschnass in Sulgen, ist allerdings derzeit Corona-bedingt noch geschlossen.

„Ich freue mich, dass wir mit dem Stickerheft etwas für Kinder tun und gleichzeitig auf tolle Attraktionen in unseren Stadtteilen aufmerksam machen können“, sagt Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr, und verspricht: „Ab fünf Stickern gibt es ein kleines Geschenk.“
Kostenfrei abholen können Kinder das Stickerheft und ihr kleines Geschenk, wenn sie fünf Sticker gesammelt haben, in den Tourist-Informationen Schramberg-Tal und Tennenbronn. Die Aktion richtet sich sowohl an einheimische Kinder als auch an Touristen.