Im Cityhochhaus arbeiten die Baufachleute der Stadt. Foto: him

Flie­gen­der Wech­sel im Fach­be­reich 4. Der bis­he­ri­ge Tief­bau-Chef Klaus Dezem­ber wech­selt in die Pri­vat­wirt­schaft, für ihn kommt Horst Bisin­ger zum 1. Juli nach Schram­berg.

Als Geschäfts­füh­rer für den Bereich Hoch/Tief und Was­ser­bau in einem pri­va­ten Pla­nungs­bü­ro  wer­de er  „neue Her­aus­for­de­run­gen anneh­men“, so Dezem­ber. Ein wich­ti­ger Grund für den Wech­sel sei, dass er künf­tig statt einer Mara­thon­stre­cke, näm­lich  etwa 42 Kilo­me­tern von Dorn­stet­ten nach Schram­berg nur noch zwei Sta­di­on­run­den oder 800 Meter bis zu sei­nem Arbeits­platz zurück­le­gen müs­se: „Damit gewin­ne ich viel Lebens­qua­li­tät.“

Die fast sechs Jah­re in Schram­berg sei­en für ihn eine gute Zeit gewe­sen. Es habe „vie­le inter­es­san­te Pro­jek­te, Sit­zun­gen und Begeg­nun­gen aller Art“ gege­ben, resü­miert der schei­den­de Abtei­lungs­lei­ter Tief­bau.

Als sei­nen Nach­fol­ger hat der Ver­wal­tungs­aus­schuss Horst Bisin­ger gewählt. Bisin­ger hat an der Hoch­schu­le für Wirt­schaft und Umwelt Nür­tin­gen-Geis­lin­gen mit dem Schwer­punkt Land­schafts­ar­chi­tek­tur stu­diert. Er ist der­zeit Orts­bau­meis­ter in einer Gemein­de im Groß­raum Stutt­gart.

Horst Bisin­ger. Fotos: Stadt Schramb­nerg

Er hat ins­be­son­de­re bei Hoch- und Tief­bau­pro­jek­ten lang­jäh­ri­ge Erfah­rung. Die Schram­ber­ger Pro­jek­te „Stadt­um­bau 2030+“ haben ihn beson­ders ange­spro­chen. An deren Umset­zung will er mit­wir­ken. Bisin­ger stammt aus Rosen­feld-Hei­li­gen­zim­mern. Dort ist er auch der­zeit noch Mit­glied im Ort­schafts­rat.

Chris­tof Bir­kel

Der Archi­tekt Chris­tof Bir­kel, ein gebür­ti­ger Schram­ber­ger, der jetzt in Rott­weil wohnt, wird im Bereich Pla­nung ein­stei­gen und hier ins­be­son­de­re das Schul­cam­pus­pro­jekt beglei­ten. Er hat bereits eine Viel­zahl von Wohn­häu­sern und Zweck­bau­ten ent­wor­fen und gebaut. In Rott­weil war er unter ande­rem ver­ant­wort­lich für den Bau der neu­en Syn­ago­ge am Näge­les­gra­ben.

Andre­as Stumpp

Andre­as Stumpp wird die Abtei­lung Stadt­pla­nung ver­stär­ken. Stumpp ist in der Nähe von Tutt­lin­gen gebo­ren und hat nach der Schu­le zunächst eine Aus­bil­dung als Land­schafts­gärt­ner auf der Insel Main­au und dann sein Stu­di­um an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Mün­chen absol­viert. Seit 2014 ist er dort in einem Büro für Land­schafts­ar­chi­tek­tur und Stadt­pla­nung als Pro­jekt­lei­ter ange­stellt.