Wie jedes Jahr benö­ti­gen die Stadt­wer­ke Schram­berg zum Jah­res­en­de die Zäh­ler­stän­de der Strom-, Erd­gas- und Was­ser­zäh­ler. Als Netz­be­trei­ber sind die Stadt­wer­ke Schram­berg ver­pflich­tet, alle Zäh­ler­stän­de zu erfas­sen, auch wenn der Kun­de einen ande­ren Ener­gie­lie­fe­ran­ten hat.

Ab dem 19. Novem­ber kön­nen die Kun­den die Zäh­ler­stän­de selbst able­sen und im Inter­net unter www.stadtwerke-schramberg.de ein­tra­gen. Neben den Zäh­ler­stän­den für den Strom-, Erd­gas- und Was­ser­ver­brauch muss auch die Zäh­ler­num­mer ange­ge­ben wer­den. Nach Ein­ga­be der Daten erhal­ten die Kun­den zur Kon­trol­le eine Bestä­ti­gungs­mail.

Vom 23. Novem­ber bis 10. Dezem­ber wer­den dann die Mit­ar­bei­ter der Stadt­wer­ke Schram­berg aktiv: Sie besu­chen die Haus­hal­te, die ihre Zäh­ler­stän­de noch nicht per Inter­net über­mit­telt haben.

Falls ein Kun­de beim ers­ten Besuch des Able­sers nicht zuhau­se ist, kommt der Mit­ar­bei­ter zu einem ande­ren Zeit­punkt noch ein­mal. Wenn er auch dann nicht zu errei­chen ist, wer­fen die Able­ser eine Kar­te in den Brief­kas­ten des Kun­den, auf der er sei­ne Zäh­ler­stän­de sel­ber ein­tra­gen und an die Stadt­wer­ke schi­cken kann. Oder er teilt die Zäh­ler­stän­de über das Inter­net mit.

Die Abrech­nung erfolgt im Janu­ar zum 31. Dezem­ber 2018. Die abge­le­se­nen Zäh­ler­stän­de wer­den auf die­ses Datum hoch­ge­rech­net.

Die Able­sung aller Ein­spei­ser (zum Bei­spiel Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen) muss tag­ge­nau zum 31. Dezem­ber erfol­gen. Die Anla­gen­be­trei­ber wer­den von den Stadt­wer­ken Schram­berg sepa­rat ange­schrie­ben und gebe­ten, die Zäh­ler­stän­de mit­zu­tei­len.

Bei Fra­gen zur Able­sung ist der Kun­den­ser­vice der Stadt­wer­ke unter der Tele­fon­num­mer 0 74 22 / 95 34 15 zu errei­chen.