Die Schüler des Beruflichen Gymnasiums der Beruflichen Schulen Schramberg auf Studienfahrt in Heidelberg. Foto: Berufliche Schulen Schramberg

Die zwei elf­ten Klas­sen des Beruf­li­chen Gym­na­si­ums der Beruf­li­chen Schu­len Schram­berg fuh­ren zu Stu­di­en­zwe­cken nach Hei­del­berg. Dar­über berich­tet die Schu­le in einer Pres­se­mit­tei­lung:

Wäh­rend das Tech­ni­sche Gym­na­si­um mit dem Pro­fil Umwelt­tech­nik den emis­si­ons­frei­en neu­es­ten Stadt­teil Hei­del­bergs – die Bahn­stadt – auf dem zweck­mä­ßig ange­leg­ten Infopf­ad besich­tig­te, besuch­te das erst­ma­lig ange­bo­te­ne Sozi­al­wis­sen­schaft­li­che Gym­na­si­um mit dem Pro­fil Gesund­heit und Pfle­ge Gun­ther von Hagens Aus­stel­lung Kör­per­wel­ten.

Pro­fil­ge­recht beka­men die Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Tech­ni­schen Gym­na­si­ums anschau­lich Ein­bli­cke in Infra­struk­tur, bau­li­che Maß­nah­men zur Wär­me­däm­mung, Ener­gie­ge­win­nung sowie –ein­spa­rung und Ent­las­tung des Abwas­ser­sys­tems, wäh­rend die Schü­ler des Sozi­al- und Gesund­heits­wis­sen­schaft­li­chen Gym­na­si­ums fas­zi­nie­ren­de und detail­lier­te Ein­bli­cke am Anschau­ungs­ob­jekt mensch­li­cher Kör­per erfah­ren durf­ten.

Abschlie­ßend wur­de die Hei­del­ber­ger Alt­stadt vom Neckar aus bei einer Rund­fahrt auf einem CO2-neu­tra­len Solar­schiff – trotz Bewöl­kung und Nie­sel­re­gens dank der 12 Ton­nen Bat­te­ri­en mög­lich – besich­tigt, bevor ins­ge­samt zufrie­de­ne Schü­ler ihre Heim­fahrt antra­ten.