Stiftung in Heiligenbronn entlässt 13 Auszubildende in das Berufsleben

Mit der feierlichen Übergabe der Zeugnisse entließ die Stiftung St. Franziskus Heiligenbronn 13 Auszubildende in das Berufsleben. Zwei der jungen Menschen ergänzen die Ausbildung um ein weiteres Lehrjahr in Betrieben außerhalb der Stiftung, zwei absolvieren das vierte Lehrjahr bei der Stiftung in Heiligenbronn.

Der Stolz auf seine Schützlinge ist Udo Neudeck deutlich anzumerken, als er die jungen Menschen verabschiedet, die bei der Stiftung eine Ausbildung zum Fachpraktiker oder Fachwerker abgeschlossen haben. Alle seien mit ihren eigenen Problemen gekommen und hätten sehr viele Dinge gelernt, erklärte der Leiter der Sonderberufsschule in Heiligenbronn. Grundlegendes wie Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und Pünktlichkeit, Berufsspezifisches wie den Umgang mit Maschinen und die Theorie dazu.

„Darauf könnt ihr stolz sein“, sagte er den jungen Frauen und Männern, die zur Zeugnisübergabe in ihre Berufsschule gekommen waren. Neudeck dankte Eltern, Lehrern und Erziehern, die im Team die Stärken und Talente der Schülerinnen und Schüler gesucht und gefördert hätten. Ein besonderer Dank ging an Susanne Müller, Beraterin bei der Agentur für Arbeit. Sie begleitete die Auszubildenden seit der achten Klasse und kümmere sich um den Lohnkostenzuschuss für die Lehrbetriebe.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de