Strobel vom Heimathaus begeistert

Neuer Ortsvorsteher besucht Tennenbronner Heimathaus

Im Heimathaus (von links): Fritz Wöhrle, Ortsvorsteher Lutz Strobel, hinten Bernd Fleig, Edwin Klausmann und Robert Hermann. Foto: pm

Großes Lob gab es von Ortsvorste­her Lutz Stro­bel bei seinem Besuch im Heimath­aus. Darüber berichtet der Vere­in:

Nach ein­er kurzen Begrüßung, durch den Vor­sitzen­den Robert Her­mann, wurde Lutz Stro­bel von ver­schiede­nen Mit­gliedern der Pro­jek­t­gruppe durch die einzel­nen Räume der Ausstel­lung im Heimath­aus geführt. Dabei zeigte er sich über die sehr gelun­gene Muse­um­skonzep­tion und über die Vielzahl der Infor­ma­tio­nen und Gegen­stände sehr über­rascht.

Bei ein­er abschließen­den Runde gab Fritz Wöhrle bei Kaf­fee und Kuchen zusät­zlich einen Überblick über die Aktiv­itäten der Pro­jek­t­gruppe zum The­ma Gasthaus „Kro­ne“. Die Kro­ne war 2015 Inhalt eines viel­beachteten Vor­trags und ein­er gut besucht­en Son­der­ausstel­lung im Heimath­aus.

Um bei der Erhal­tung der „Kro­ne“ Fortschritte zu erzie­len, sind alle inter­essierten Bürg­er vom neuen Ortsvorste­her zu ein­er ganztägi­gen Infor­ma­tions­fahrt am 14. April her­zlich ein­ge­laden. An ver­schiede­nen Beispie­len wer­den dabei mögliche Nutzungskonzepte und Hin­ter­gründe dargestellt.

Die Heimath­aus­gruppe begrüßt alle Aktiv­itäten, welche den Erhalt des his­torischen Gebäudes zum Ziel haben. Dies war nicht zulet­zt die Inten­tion für die Ver­anstal­tun­gen der Ten­nen­bron­ner Heimath­aus­gruppe zum Gasthaus „Kro­ne“ vor zwei Jahren, wie der Vor­sitzende Robert Her­mann zum Abschluss des Besuchs aus­führte.