Im Hochseilgarten - gut gesichert. Fotos: JUKS

Seit Diens­tag sind etwa sech­zig Kin­der beim JUK­S³-Pfingst­fe­ri­en­pro­gramm in den Schram­ber­ger Stadt­tei­len unter­wegs. Dabei haben die Stadt­tei­le für die vier Grup­pen viel Neu­es und Span­nen­des zu bie­ten, wie Anni­ka Erath vom JUKS-Team berich­tet.

Im Hoch­seil­gar­ten Sul­gen kos­tet es erst Über­win­dung auf einen Baum zu klet­tern, um sich dann gesi­chert in 30 m Höhe mit der Seil­bahn zum nächs­ten Baum zu schwin­gen. Hin­ter­her ertö­nen Jubel­schreie – alle haben es geschafft.

Zeit­gleich erfährt eine Grup­pe in Hei­li­gen­bronn bei den Imkern wie die Bie­nen an den Honig kom­men, damit die Kin­der ein wort­wört­lich frisch gezapf­tes Honig­brot pro­bie­ren kön­nen.

Löwen­zahn, Schaf­gar­be, Hah­nen­fuß – Das alles kann man essen? In Ten­nen­bronn geht die drit­te Grup­pe auf Kräu­ter­ex­pe­di­ti­on. Was hei­mi­sche Wie­sen für uns bereit­hal­ten, kön­nen die Kin­der kaum glau­ben. Selbst gepflückt und zube­rei­tet schmeckt der Kräu­ter­quark am bes­ten.

Der Esel Petro freut sich, denn er wird heu­te von den Kin­dern gebürs­tet und aus­ge­führt. Die Vier­te Grup­pe strie­gelt außer­dem auch die Pfer­de auf dem Erleb­nis­bau­ern­hof Wald­mös­sin­gen. Ein ereig­nis­rei­cher Vor­mit­tag geht zu Ende. Mit­tags geht es zum Fischen an den Gründ­le­see Schön­bronn, in Hei­li­gen­bronn bekom­men die Kin­der eine Füh­rung in der Korb­ma­che­rei und in Ten­nen­bronn ver­su­chen sie ihr Glück beim Fuß­ball- Mini­golf in der neu­en Spiel­land­schaft.

In der zwei­ten Pfingst­fe­ri­en­wo­che tourt das Spiel­mo­bil durch Schram­berg – Ter­mi­ne unter www.juks-hoch-drei.de