Viele „Kehraus“ in Schramberg unterwegs

Unmittelbar nach dem großen Umzug am Fasnetsmendig hatte der städtische Bauhof begonnen, die Reste der Hexen und anderen Umzugsgruppen aufzukehren.

Am Dienstagfrüh dann kam auch die Fußgängerzone dran und die aktiven Kollegen des „Kehraus“ haben entweder mit Besen und Gebläse oder mit Maschinenkraft für wieder saubere Straßen und Gehwege gesorgt. Vielen Dank dafür.

 

Mehr auf NRWZ.de