Bildunterschrift:Scheckübergabe des Fördervereins an den Leiter der Beruflichen Schulen Schramberg (von links) : Bernhard Broghammer (zweiter Vorsitzender), Markus Schmolz (Beisitzer), Heimo Hübner (erster Vorsitzender), Otto Schuster (Kassierer) und Axel Rombach (Schulleiter). Foto: pm

 

Der För­der­ver­ein der Beruf­li­chen Schu­len Schram­berg spen­de­te im Jahr 2017 stol­ze 20.500 Euro an die Schu­le. Das Geld wird für Aus­stat­tung und päd­ago­gi­sche Zusatz­an­ge­bo­te der Schu­le ver­wen­det, heißt es in einer Pres­se­mit­tei­lung der Schu­le.

Jedes Jahr kommt bei der Mit­glie­der­ver­samm­lung des För­der­ver­eins Freu­de auf, wenn der für die Finan­zen zustän­di­ge Kas­sen­wart Otto Schus­ter sei­ne Zah­len bekannt gibt. Auch 2017 konn­te der För­der­ver­ein die Schu­le mit einer beacht­li­chen Sum­me unter­stüt­zen. Die Ein­nah­men erzielt der För­der­ver­ein vor allem aus Spen­den und einem brei­ten Kurs­an­ge­bot mit Fremd­spra­chen, Mathe­ma­tik und Natur­wis­sen­schaf­ten, Schweiß­kur­sen, CAD- und CNC-Kur­sen bis hin zur Zusatz­qua­li­fi­ka­ti­on „Tech­ni­scher Betriebs­wirt“.

Seit meh­re­ren Jah­ren im Pro­gramm ist außer­dem ein Kurs für ange­hen­de Aus­bil­der (AEVO) mit IHK-Abschluss­prü­fung, der jähr­lich nach den Som­mer­fe­ri­en star­tet. Mit dem ein­ge­nom­me­nen Geld konn­te die Schu­le Maß­nah­men finan­zie­ren, die der Opti­mie­rung des Unter­richts genau­so die­nen wie dem Arbeits­kli­ma im Kol­le­gi­um und unter den Schü­lern.

So wur­de 2017 bei­spiels­wei­se die Laser­schweiß­an­la­ge mit einer Rota­ti­ons­ach­se opti­miert. Eben­so gab es Zusatz­an­ge­bo­te zur Prü­fungs­vor­be­rei­tung und För­der­prei­se für Schü­le­rin­nen und Schü­ler.

Für die Schü­ler im Tech­ni­schen Gym­na­si­um wird künf­tig mit neu­er Aus­stat­tung im Rah­men der „CISCO Aca­de­my“ ein pra­xis­ori­en­tier­ter Unter­richt in Netz­werk­tech­nik ange­bo­ten. Leh­rer konn­ten fach­spe­zi­fi­sche Fort­bil­dun­gen besu­chen, die Tech­ni­ker-Übungs­fir­ma wur­de unter­stützt und vie­le klei­ne­re Bedürf­nis­se wäh­rend des Schul­jah­res konn­ten bezahlt wer­den.

Die Mit­glie­der­ver­samm­lung ver­ab­schie­de­te auch den Haus­halt für das lau­fen­de Rech­nungs­jahr. Die wich­tigs­ten Ein­zel­pos­ten sind hier eine Robo­ter­zel­le als Ergän­zung für die neue Indus­trie 4.0-Anlage, ein Mes­se­stand sowie zusätz­li­che Sitz­ge­le­gen­hei­ten in den Pau­sen­be­rei­chen. Dane­ben sind auch wie­der finan­zi­el­le Mit­tel für Schü­ler-Nach­hil­fe, zusätz­li­che Prü­fungs­vor­be­rei­tung, Leh­rer­fort­bil­dung sowie für sozia­le Här­te­fäl­le und Zuschüs­se zu fach­li­chen Stu­di­en­fahr­ten ein­ge­plant.

Wahlen

Im Rah­men der Wah­len wur­de der 2. Vor­sit­zen­de Bern­hard Bro­g­ham­mer im Amt bestä­tigt.  Mar­kus Schmolz als Bei­sit­zer und  Sieg­fried Zey als Kas­sen­prü­fer wur­den eben­falls wie­der­ge­wählt.