7 C
Rottweil
Dienstag, 7. April 2020
Mehr

    Warum macht die Kuckucksuhr „Kuck Kuck“ und nicht „Muh Muh“?

    Die "Maxis" vom Seilerwegle im Museum

    Diese Frage und noch mehr stellten sich die Kinder des Kindergartens Seilerwegle, als sie  sich mit dem Thema Uhren beschäftigten. Um die Antworten darauf zu finden, folgten die zukünftigen Schulkinder der Einladung des Junghans Terrassenbau Museums zu einem kostenlosen Museumsbesuch. Darüber berichtet Marion Engelking vom Kindergartenteam:

    Am frühen Abend des 18. Juli wurden sie nach einer gemütlichen Wanderung bereits im Museum erwartet. Das erste Highlight war die Fahrt mit dem gläsernen Aufzug in das obere Stockwerk. Dort konnten die Kinder unter anderem  eine historische Uhrenwerkstatt und eine alte Uhr, die komplett aus Holz gefertigt war, besichtigen. Jede Uhr hatte einen anderen „Schlag“ zur vollen Stunden. Die Kinder waren überrascht über die Vielzahl der verschiedenen Klänge und Melodien der Uhren.

    Eine Uhr aus Holz

    Im nächsten Stockwerk gab es alles rund um die Kuckkucksuhr zu bestaunen und zu hören. Zum Abschluss wurden auch  noch die Spielautomaten zum Musizieren gebracht.

    Nach einer Stunde höchster Konzentration und Aufmerksamkeit verabschiedeten sich die Kinder von den Uhren, genossen nochmals die wunderschöne Aussicht über Schramberg im Glasaufzug und stärkten sich dann bei einem leckeren Picknick, bevor es noch auf eine Kugel Eis zum Rino ging.

    Aber selbst danach war dieser spannende Abend für die Maxis noch nicht beendet. Sie durften nämlich, wie ihre Vorgänger, ein kleines Abschiedsfest mit Übernachtung im Kindergarten feiern, da sie nach den Sommerferien in die Schule gehen werden. Nachdem sie zusammen mit einigen Erzieherinnen im Kindergarten übernachtet hatten, wurden ihnen noch feierlich die Seilerwegle-Abschlussshirts sowie die Portfolios mit ihren gesammelten Werken übergeben.

    Alles in Allem war ihre Maxi-Übernachtung auch dank des Museumsbesuchs ein unvergessliches Ereignis für die Kinder.

    - Anzeige -

    Newsletter

     

    -->

    Mehr auf NRWZ.de