6.8 C
Rottweil
Freitag, 28. Februar 2020

Zukunftsmarkt: Suppenschüsseln, Suppenkellen und Notizbücher gesucht

Witzige Idee für Zukunftsmarkt-Tombola

SCHRAMBERG (pm) – Die Vorbereitungen für den Ersten Schramberger Zukunftsmarkt sind in vollem Gange. Eines der Highlights ist die enkeltaugliche Tombola. Was an einer Tombola enkeltauglich ist? „Die Preise“, meint Initiatorin Sonja Rajsp.

Banner: pm

„Unsere Preise sind alle enkeltauglich. Haben also eine regionale, innovative, nachhaltige oder soziale Komponente. So wollen wir zum Beispiel ganz viele Suppen-Kellen-Buch-Sets verschenken.“ Die Idee: Man bekommt eine Suppenschüssel, eine Kelle und ein Büchlein mit einem Rezept. Man lädt jemanden ein, kocht diese Suppe und verspeist sie gemeinsam und schreibt ein Rezept ins Buch. Gerne auch Namen und ein Foto vom Abend dazu.

Die Schüssel, die Kelle und das Büchlein gibt man dem Besuch mit. Der wiederum kocht eine Suppe, lädt jemanden zu sich nach Hause ein, verspeist gemeinsam die Suppe, schreibt ein Rezept ins Buch und gibt anschließend das Suppenequipment dem Besuch mit. Der wiederum… und so weiter.

Wenn das Büchlein voll ist, gehen die Schüssel, Kelle und Buch an den Anfang zurück. Es werden also nicht nur Schüsseln mit Kelle und Buch verlost, sondern viele schöne Abende. „Diese tolle soziale Komponente des Miteinanders – das ist enkeltauglich“, erklärt Rajsp.

Suppenschüsseln / -Töpfe, Suppenkellen und Büchlein gesucht

Um möglichst viele solche Gewinne verlosen zu können, ruft Rajsp dazu auf, nicht mehr gebrauchte Suppenschüsseln oder Töpfe, Kellen und leere Büchlein zu spenden. „Wer eine Suppenschüssel, eine Kelle oder ein leeres Notizbuch übrig hat: Wir freuen uns, wenn Sie uns das zur Verfügung stellen. Es muss nicht allerfeinstes Porzellan sein, sondern kann gern schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben.“

Schüsseln oder Töpfe, Kellen und Notizbücher können im JUKS³ oder im Weltladen abgegeben werden, oder einen Übergabetermin vereinbaren: Tel. 07422-2005268 oder sonja.rajsp@mail.de

 

Mehr auf NRWZ.de