0.7 C
Rottweil
Donnerstag, 27. Februar 2020

Lorenzkapelle letztmals für dieses Jahr geöffnet

ROTTWEIL – Am kommenden Sonntag, 15. Oktober, bietet sich letztmals in diesem Jahr die Gelegenheit zum Besuch der Lorenzkapelle. Von 14 bis 16 Uhr sorgen erneut ehrenamtliche Betreuer dafür, dass das Museum für Rottweiler Steinmetzkunst 2017 nochmals besichtigt werden kann.

Nicht nur das „Weckenmännle“ von Anton Pilgram, auch Brunnenfiguren, Wasserspeier und weitere Produkte Rottweiler Steinmetzkunst warten auf die Besucher. Mit der einzigartigen Bauplastik vom Kapellenturm ist in der Lorenzkapelle auch der größte zusammenhängende Figurenzyklus des 14. Jahrhunderts in Schwaben zu bewundern. Die reizvolle Kapelle selbst wurde um 1570 als Friedhofskirche für den „Alten Gott’sacker“ im Bockshof gebaut.

Ein Blick ins Innere des Kirchenraums lohnt allemal. Und nachdem in diesem Jahr zahlreiche Kunstliebhaber das kleine Museum besichtigt haben, soll auch im kommenden Jahr von Frühjahr bis Herbst die Lorenzkapelle einmal im Monat mit ehrenamtlicher Unterstützung für Besucher geöffnet sein.

 

Mehr auf NRWZ.de