Neue Farbe und Fotos für Bahnhof Rottweil

Neue Farbe und Fotos für Bahnhof Rottweil

ROTTWEIL – Im Rahmen des Bundesprogramms zur Sanierung von Bahnhöfen hat die Deutsche Bahn die Personenunterführung am Bahnhof Rottweil neu gestrichen und mit einem Graffitischutzboard versehen. Bund und Bahn investieren kurzfristig rund 40.000 Euro in den Rottweiler Bahnhof.

Auf dem Graffitischutzboard sind zahlreiche Fotomotive der Stadt Rottweil und Umgebung zu sehen. Die Auswahl der Fotos hat die Stadt Rottweil freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Mit dem sogenannten Handwerkerprogramm setzt der Bund einen kurzfristigen Konjunkturimpuls zur Förderung von Handwerksbetrieben in Deutschland. Hierfür stellt der Bund der Deutschen Bahn bis zu 40 Millionen Euro zur Verfügung, die im Jahr 2020 für Handwerksleistung verwendet werden, um die Aufenthaltsqualität an Bahnhöfen zu verbessern. Mit den Renovierungsarbeiten selbst sollen vor allem Handwerksunternehmen beauftragt werden. Somit profitieren der Handwerksbetrieb, die Bahnreisenden sowie die deutsche Schieneninfrastruktur. Die Mittel kommen aus dem Konjunkturpaket der Bundesregierung zur Stärkung der deutschen Wirtschaft und Bekämpfung der Corona-Folgen.

Seitens der Stadt Rottweil zeigt man sich erfreut über die Aufwertung des Rottweiler Bahnhofs und die Möglichkeit, die Flächen im Sinne des Stadtmarketings nutzen zu können. Auch die Unterstützung der örtlichen Wirtschaft in der Corona-Pandemie wird ausdrücklich begrüßt.

Die Arbeiten durch das Sofortprogramm am Bahnhof Rottweil haben im September 2020 begonnen und sind mit der Montage der Bilder nun abgeschlossen.

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 27. November 2020 von Pressemitteilung (pm). Erschienen unter https://www.nrwz.de/in-kuerze/neue-farbe-und-fotos-fuer-bahnhof-rottweil/293355