5.5 C
Rottweil
Samstag, 7. Dezember 2019
Start In Kür­ze Kurz berich­tet Schram­berg Stadt­mu­sik Schram­berg ver­passt sich letz­ten Schliff

Stadtmusik Schramberg verpasst sich letzten Schliff

Pro­ben­wo­chen­en­de in Dürrwan­gen

-

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de zog sich die Stadt­mu­sik Schram­berg mit Sack und Pack nach Dürrwan­gen in ihren Pro­ben­auf­ent­halt für das anste­hen­de Weih­nachts­kon­zert zurück. Mitt­ler­wei­le zum zwei­ten Mal fiel die Wahl auf das dor­ti­ge Haus der Volks­küns­te.

Direkt am Frei­tag­abend ging es mit der Pro­ben­ar­beit los. Dies natür­lich nicht ohne eine vori­ge Stär­kung unter der Regie des belieb­ten Her­bergs­va­ters Man­fred Stin­gel, der mit sei­nem Team für das leib­li­che Wohl der Trup­pe sorg­te.

Den Sams­tag­vor­mit­tag ver­brach­ten die Musi­ker mit dem detail­lier­ten Schliff in den ein­zel­nen Regis­tern unter Anlei­tung der Dozen­ten Dani­el Weis­ser, Ralf Rei­ter, Sabri­na Michel­feit und auch Diri­gent Mein­rad Löff­ler selbst. ”Es ist die­ses Aus­­ein­an­­der­bau­en-und-wie­­der-Zusam­­men­­se­t­­zen, wel­ches das Orches­ter jedes Jahr den ent­schei­den­den Schritt in der Kon­zert­vor­be­rei­tung vor­an­bringt.”, kom­men­tier­te Vor­stand Peter Flaig die Pro­ben­ar­beit zufrie­den.

Am Sams­tag­abend wur­de es rich­tig hei­me­lig. Alle saßen in den uri­gen Gemein­schafts­räu­men bei­ein­an­der und lausch­ten der eigens für den kom­men­den Schram­ber­ger Weih­nachts­markt gegrün­de­ten Stadt­­­mu­­sik-Kom­bo ”Schram­ber­ger Tan­nen­zäpf­le”, die am 7. Dezem­ber jaz­zi­ge Weih­nachts­hits prä­sen­tie­ren wird.

Die Früch­te der Pro­ben­ar­beit sam­mel­te Musik­di­rek­tor Löff­ler zusam­men mit den Musi­kern am Sonn­tag­mor­gen ein. “Wir sind jetzt in der hei­ßen Pha­se und kom­men dem Ziel in gro­ßen Schrit­ten näher”, so Löff­ler, der sich auch über die “super Gemein­schaft und das tol­le Mit­ein­an­der” freu­te.

Fasnetskonzert zum Jubiläum

Auf den sozia­len Medi­en ver­kün­de­te der Ver­ein indes etwas, wor­über hin­ter vor­ge­hal­te­ner Hand schon län­ger gemun­kelt wur­de: Anläss­lich des 190-jäh­­ri­gen Jubi­lä­ums im nächs­ten Jahr hat der Ver­ein für die fünf­te Jah­res­zeit ein Kon­zert der beson­de­ren Art vor­be­rei­tet.

Am 15. Febru­ar wird im Mit­tel­punkt ste­hen, was sonst nur Beglei­tung ist: die Nar­ren­mär­sche der Regi­on. Wie sind die­se ent­stan­den? Was macht die unter­schied­li­chen Nar­ren­mär­sche aus? Wie haben sich im Lau­fe der Zeit Varia­tio­nen ent­wi­ckelt? Und wie klin­gen die­se im kon­zer­tan­ten Rah­men? Die­sen Fra­gen wird der Ver­ein unter Mode­ra­ti­on von Stadt­ar­chi­var Cars­ten Kohl­mann und dem zwei­ten Vor­stand Mat­thi­as Krau­se nach­ge­hen.

Beson­ders her­vor­zu­he­ben ist die im Rah­men die­ses Kon­zer­tes auf­ge­nom­me­ne Koope­ra­ti­on mit der His­to­ri­schen Nar­ro­zunft Vil­lin­gen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Fas­nets­kon­zert und dem Jubi­lä­ums­jahr wer­den in Kür­ze in den sozia­len Medi­en und auf der Home­page des Ver­eins (stadtmusik-schramberg.de) zu fin­den sein.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bit­te geben Sie Ihren Kom­men­tar ein!
Bit­te geben Sie hier Ihren Namen ein

- Adver­tis­ment -