- Anzeigen -

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

(Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...
9.8 C
Rottweil
Mittwoch, 27. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

    (Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

    Sterben – das letzte Tabu

    Vortrag mit Dr. Henning Scherf

    ROTTWEIL – Immer noch sterben die meisten Menschen in Deutschland in Krankenhäusern und wenn sie Glück haben, ist jemand da, der ihre Hand hält. Sterben bedeutet in unserer Gesellschaft oft, alleingelassen zu sein. Am Donnerstag, 16. November ab 19.30 Uhr ist Dr. Henning Scherf zu Gast im Evangelischen Gemeindehaus, Johanniterstraße 30 in Rottweil.

    Der Vortrag mit dem Titel „Das letzte Tabu – Über das Sterben reden und den Abschied leben lernen“ findet im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Sitzwache Rottweil statt, Mitveranstalter sind die Katholische und Evangelische Erwachsenenbildung.

    Dr. Henning Scherf war lange Jahre Sozial-, Bildungs- und Justizsenator und von 1995 bis 2005 Bürgermeister und damit Ministerpräsident des Bundeslandes Bremen. Er ist Autor zahlreicher Bücher zum Thema Leben im Alter. In seinem aktuellen Buch „Das letzte Tabu“ fordert er auf zu einer  Kursänderung, weil – so sein Credo – eine Gesellschaft nicht auf eine Kultur der Menschlichkeit am Lebensende verzichten darf.

    Um diesen Prozess zu fördern, beschreibt er seine ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Tod und im Umgang mit Sterben, bittere wie tröstliche, und er verbindet sie mit der Frage: Wie wollen wir sterben? Scherf macht Mut, die weithin feststellbare Tabuisierung und Anonymisierung des Todes und Sterbens zu überwinden, darüber zu reden und den Abschied gemeinsam zu leben, um erträglicher zu machen, was wir zuletzt alle durchleben werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    HGV Schramberg diskutiert mit Landtagsabgeordnetem Karrais über die aktuelle Situation

    Der Landtagsabgeordnete Daniel Karrais interessierte sich bei einem Besuch und Austausch mit dem HGV Schramberg und Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr für die Situation des Einzelhandels...

    Badisch-Schwäbischer Erfindergeist: Sonderausstellung in Schramberg

    Mit der Wankel-Sonderausstellung soll der Wankelmotor mit seinen zahlreichen, verschiedenen Anwendungsbereichen von seiner frühen Entwicklung durch den badischen Erfinder Felix Wankel zusammen mit der...

    Knast oder nicht?

    Ein 26-Jähriger aus Wellendingen - vorbestraft unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Führerschein - setzte am Dienstag alles auf...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    "Im Sommer wird mein Betrieb sterben": Das denken Unternehmer über den Lockdown und die Corona-Krise

    Nach den beiden Umfragen unter unseren Lesern haben wir uns gefragt: Wie geht es Unternehmern und Selbstständigen in der Krise? Wir haben...

    Schweizer: Produktionsstart in China 

      Nach eineinhalbjähriger Bauzeit startete vor wenigen Tagen die Produktion im neuen High-Tech Leiterplatten Werk in Jiangsu/China. Bisher hat Schweizer in den neuen Standort etwa...

    Desinfektionsmittelspender für die Feuerwehr

    WELLENDINGEN-WILFLINGEN - Die Feuerwehr Wilflingen und Wellendingen durften kürzlich eine - vor allem in diesen Zeiten - großzügige Sachspende in Empfang nehmen....

    Gasaustritt: Rettungskräfte im Einsatz

    Rottweil. Bei Straßenbauarbeiten hat ein Bagger am Vormittag gegen 8.30 Uhr eine Gasleitung beschädigt. Gas trat aus. Die Rettungskräfte waren im Einsatz.

    Covid-19: NRWZ.de-Umfrage unter Unternehmern

    Unsere Leser haben wir bereits zweimal gefragt - wie es ihnen in dieser Corona-Krisenzeit geht. "Wir lassen Deutschland sterben wegen einer Grippe",...

    Anmeldung zu den Pfingstgottesdiensten

    ROTTWEIL - Für die Gottesdienste am Pfingstsonntag und Pfingstmontag jeweils um 10 Uhr im Heilig-Kreuz Münster (HK) und in der Auferstehung-Christi Kirche...
    - Anzeige -