Ursula Dold gewinnt Tennenbronner Cego-Turnier

Zum vierten Mal haben das Heimathaus und der Schwarzwaldverein Tennenbronn Übungsabende für das alte Schwarzwälder Kartenspiel Cego angeboten und noch immer war das Interesse groß. Über das Turnier berichtet Alfred Moosmann:

Tennenbronn Jeweils etwa 30 Personen trafen sich an drei Abenden im Januar zum Lernen im Heimathaus. Ebenso viele kamen am vergangenen Freitag zum Abschlussturnier ins FV-Vereinsheim. Ohne Hilfestellung dort zu bestehen, trauten sich einige Anfänger noch nicht zu. Sie waren aber ausdrücklich als Zuschauer willkommen. So reizten und kämpften am Ende 24 Personen um Sieg und Platz.

Die Spielleitung hatte Helmut Moosmann und er erklärte den Ablauf des Turniers. Gespielt wurde an sechs Tischen mit zugelosten Partnern, die im zweiten Durchgang wechselten. So hatte es jeder Spieler mit sechs verschiedenen Gegnern und zu tun und musste sich wieder auf deren individuelle Taktik einstellen.

Nach gut drei Stunden und insgesamt 32 Spielen standen die Platzierungen fest und Helmut Moosmann nahm die Siegerehrung vor. Den ersten Platz belegte Ursula Dold, die 2020 zusammen mit ihrem Lebensgefährten erstmals die Übungsabende im Heimathaus besuchte und eine Leidenschaft für das Cego-Spiel entwickelt hat.

Auf den Plätzen 2 und 3 folgten mit Hubert Günter und Erwin Haas zwei alte Cego-Füchse. Als Preise wurden die eingenommenen Startgebühren wieder ausgeschüttet.

 

image_pdfPDF öffnenimage_printArtikel ausdrucken

Aktuelle Meldungen

Das Wetter

Rottweil
Bedeckt
6.3 ° C
7.4 °
5.6 °
99 %
3.5kmh
100 %
Di
6 °
Mi
5 °
Do
5 °
Fr
9 °
Sa
11 °