Weihnachten – Fest der Liebe und der Familie

ROTTWEIL – Die letzte öffentliche Führung im Dominikanermuseum in diesem Jahr stellt die Weihnachtsdarstellungen in der neu konzipierten Sammlung Dursch in den Mittelpunkt. Beginn ist am Sonntag, 15. Dezember, um 15 Uhr.

Die Sammlung mit ihren überaus qualitätsvollen Weihnachtsdarstellungen vermittelt dem heutigen Betrachter die religiöse Welt des Mittelalters in eindrucksvollen Bildern und überbringt auch dem heutigen Betrachter die frohe Botschaft der Geburt Jesu. Die Künstler versetzten die Weihnachtsgeschichte oft nicht in eine ferne Gegend, sondern in die heimische Landschaft. So erkennt der Betrachter im Altarflügel von Hans Rueland die Landschaft des Allgäus. Dem Gläubigen wurde vor Augen geführt – Bethlehem ist überall.

Menschlich anrührend und nahe der Lebenswirklichkeit drücken die Bildwerke die Freude über die Geburt des Erlösers aus. Man spürt die Wärme und Liebe in diesen ergreifenden Darstellungen und wird eingestimmt auf Weihnachten, das Fest der Familie. Die Führung bietet Gelegenheit, dem vorweihnachtlichen Rummel ein wenig zu entfliehen und sich ganz auf Weihnachten einzustimmen.

INFO: Treffpunkt ist um 15 Uhr im Foyer des Dominikanermuseums. Kosten zwei Euro zuzüglich Eintritt. Kinder bis 18 Jahren sind frei.

 

-->

Mehr auf NRWZ.de