Orgel in der evangelischen Stadtkirche. Foto: Rudi Schäfer

Manch einer fragt ver­wun­dert: Ist das schon wie­der zehn Jah­re her? In der Tat: Am 3. Advent 2009 wur­de die neue Orgel von der Orgel­bau­fir­ma Heintz aus Schiltach in der Evan­ge­li­schen Stadt­kir­che in Schram­berg ein­ge­weiht. Die alte Orgel, die auf der soge­nann­ten Orgel­em­po­re stand, hat­te aus­ge­dient, schreibt Klaus And­reae in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Das Pro­jekt  „neue Orgel“ wur­de im Jahr 2000 in Angriff genom­men. Zuerst fan­den zahl­rei­che Orgel­fahr­ten unter der Feder­füh­rung vom dama­li­gen Kir­chen­mu­sik­di­rek­tor Rein­hard Bau­er statt. Der Orgel­sach­ver­stän­di­ge des Ober­kir­chen­ra­tes wur­de hin­zu­ge­zo­gen, Ange­bo­te von ver­schie­de­nen Orgel­bau­ern ein­ge­holt und eine gro­ße Spen­den­ak­ti­on, die über mehr als drei Jah­re für die Rest­fi­nan­zie­rung sorg­te, lief an. Schließ­lich war es soweit, der Auf­trag für den Bau der Orgel wur­de an die Fir­ma Heintz, Schiltach ver­ge­ben.  

Die Orgel erhielt auch einen neu­en Platz: Sie steht jetzt auf der öst­li­chen Sei­ten­em­po­re im „lit­ur­gi­schen Zen­trum”, in dich­ter Nähe zu Altar und Kan­zel. In der Dis­po­si­ti­on folgt sie nicht dem heu­te ver­brei­te­ten neo-roman­ti­schen Klang­stil, son­dern steht für einen eher zeit­los-klas­si­schen Duk­tus, der ein wenig an die Instru­men­te des spä­ten 18. und frü­hen 19. Jahr­hun­dert erin­nert. Der neue Stand­ort hat einen schö­nen Neben­ef­fekt erbracht: In der Rück­wand hin­ter der alten Orgel befin­det sich eine schö­ne Roset­te, die jetzt wie­der zur Gel­tung kommt. Von der alten Orgel wur­de dies ver­deckt.

Das zehn-jäh­ri­ge Jubi­lä­um ist Anlass für ein gro­ßes Jubi­lä­ums­kon­zert am 13. Okto­ber mit der Evan­ge­li­schen Kan­to­rei, Gesangs­so­lis­ten und der Kon­zert­or­ga­nis­tin Bea­te Vöh­rin­ger aus Rott­weil. Zur Auf­füh­rung kom­men die „Mes­se in D-Dur“ von Antonín Dvořák und wei­te­re Wer­ke für die­se Beset­zung.

Ger­ne kön­nen sich für die­ses Pro­jekt auch noch Gast­sän­ge­rin­nen und -sän­ger der Kan­to­rei anschlie­ßen. Die Pro­ben dafür begin­nen am 30. April um 20 Uhr im evan­ge­li­schen Gemein­de­haus in Schram­berg. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen dafür bei Bezirks­kan­to­rin Judith Kils­bach (bezirkskantorat.sulz@dekanat-sulz.de).