13.1 C
Rottweil
Sonntag, 23. Februar 2020

15 Jugendliche in Hausen gefirmt

ROTTWEIL-HAUSEN – Nachdem am vergangenen Samstag um 14 Uhr im Heilig-Kreuz-Münster 36 Jugendliche gefirmt wurden, kam Weihbischof Matthäus Karrer im Anschluss auch in die Kirchengemeinde St. Maria nach Rottweil-Hausen. Dort spendete er 15 Jugendlichen das Sakrament der Firmung.

Der Gottesdienst wurde von den Firmlingen unter dem Thema „Firmung – unser Weg“ selbst vorbereitet. Verkleidet in Botschaften der sozialen Medien, brachten die neun Mädchen und sechs Jungen ihre Erfahrungen aus der Zeit der Firmvorbereitung ein. Als eine Freundschaftsanfrage an den Heiligen Geist verschickt wurde und einige Zeit später die Antwort darauf erfolgte, ging ein freudiges Schmunzeln durch die Gottesdienstgemeinde.

Weihbischof Karrer griff in seiner Ansprache die Gedanken der Jugendlichen immer wieder auf und bestärkte sie, ihren Weg zu gehen und darauf zu vertrauen, dass sie mit Gott einen zuverlässigen Begleiter haben. Das freundliche und zugewandte Auftreten des Firmspenders, die engagierte Beteiligung der Jugendlichen sowie die musikalische Gestaltung mit einer herausragend besetzten Band trugen zu einer sehr ansprechenden Feier bei. Die Kirche war mit vielen bunten Blumen und Tüchern geschmückt. Diese fantasievolle Dekoration hatte die Firmgruppe unter Anleitung von Manuela Hirth kreiert.

Am Ende des Gottesdienstes dankte Gemeindereferentin Gabriele Leibrecht den Firmbegleitern Manuela Hirth, Jan-Luca Trouillet, Felix und Patrick Müller. Sechs Monate hatten diese die Jugendlichen auf ihrem Weg mit viel Engagement zur Firmung begleitet und auf den Empfang des Sakramentes vorbereitet. Im Anschluss an den Gottesdienst ließen viele Familien mit ihren neugefirmten Jugendlichen und dem Firmspender in der Hausener Halle das Fest bei einem reichhaltigen Buffet ausklingen.

 

Mehr auf NRWZ.de