Gesprächsabend mit Pfarrer Wolfgang Gramer

Veranstaltung zur ökumenischen Friedensdekade

Schram­berg. „Frie­de, Gerech­tig­keit, Bewah­rung der Schöp­fung – was ist dar­aus gewor­den? Wie gehen wir damit um?“ Im Rah­men der dies­jäh­ri­gen Öku­me­ni­schen Frie­dens­de­ka­de lädt Pax Chris­ti Schram­berg zu einem Gesprächs­abend am Diens­tag, 19. Novem­ber, um 20 Uhr mit Pfar­rer i. R. Dr. Wolf­gang Gra­mer in den Albert Schweit­zer Saal im Evan­ge­li­schen Gemein­de­haus in Schram­berg ein. Hier­über infor­miert Pax Chris­ti in einer Pres­se­mit­tei­lung.

Es geht beim The­ma dar­um, Zusam­men­hän­ge von Kli­ma, Frie­den und sozia­ler Gerech­tig­keit deut­lich zu machen.  Wolf­gang Gra­mer war im SWR mit ver­schie­de­nen Bei­trä­gen zu hören. Er war zehn Jah­re in Argen­ti­ni­en als Busch­pfar­rer tätig. Außer­dem war er lang­jäh­ri­ger Geist­li­cher Bei­rat in der Diö­ze­san­lei­tung der Pax Chris­ti Rot­ten­burg – Stutt­gart. Pfar­rer Dr. Wolf­gang Kra­mer will am Abend eini­ge Impul­se für ein anschlie­ßen­des Gespräch ein­brin­gen. Ein­ge­la­den sind alle, die sich für die Lösung die­ser anste­hen­den Zukunfts­fra­gen inter­es­sie­ren.