Adventsonntage im Heilig-Kreuz-Münster mit kirchenmusikalischen Akzenten und besonderen Elementen für Kinder

ROTTWEIL – Die Hauptgottesdienste um 9.30 Uhr im Heilig-Kreuz-Münster erfahren in der Adventszeit traditionsgemäß eine vielfältige Gestaltung, auch in der Kirchenmusik. Am ersten Adventsonntag wird ein Familiengottesdienst gefeiert, bei dem die Münstersängerknaben mitwirken und die 35 Erstkommunionkinder 2020 der Gemeinde vorgestellt werden.

Dazu wird auch ein großformatiges Plakat mit den Fotos der Kinder präsentiert. Die festliche Erstkommunion findet am 3. Mai 2020 im Münster statt zum Leitmotiv „Wer teilt, gewinnt“. Der Gottesdienst zum Anfang des Kirchenjahres ist also zugleich auch der Anfang der Vorbereitung auf die Erstkommunion. Nach dem Gottesdienst am Sonntag, 8.Dezember,  treffen sich dann um 11 Uhr im Katholischen Gemeindehaus Adolph-Kolping in der Waldtorstraße 8 diejenigen Interessierten, die als „Sternsinger“ zum Beginn des Jahres 2020 unterwegs sein und sich an der weltweit größten Spenden-Aktion von Kindern für Kinder beteiligen möchten.

An allen vier Adventsonntagen sind alle Kinder, besonders natürlich die Erstkommunionkinder, zur aktiven Mitwirkung im Hauptgottesdienst im Münster eingeladen. Verschiedene Elemente sprechen Kinder an jedem Sonntag extra an: Kinder dürfen die Kerzem am Adventskranz entzünden, Kinder beteiligen sich jeweils an der Hinführung zum Thema des jeweiligen Sonntags, Kinder dürfen die Fürbitten sprechen und sich ganz nahe um den Altar versammeln. Ein besonderes Gestaltungselement soll an jedem Sonntag zusätzlich die Kinder überraschen und ansprechen. Am Ende jedes Gottesdienstes erhalten alle Kinder eine „Fahrkarte“, die zum Besuch des Gottesdienstes am folgenden Sonntag einlädt.   Nach allen Gottesdiensten am Sonntagvormittag im Advent laden die Ministranten mit Kinder-Punsch, Glühwein und Gebäck zu Gespräch und Begegnung am Hauptportal des Münsters ein.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de