Alles hat seine Zeit- die Jahreszeiten des Lebens

Alles hat seine Zeit- die Jahreszeiten des Lebens

ROTTWEIL, 27. Oktober (pm) – Unser Leben verläuft nicht in einer gleichförmigen Linie, sondern in einzelnen Phasen, vergleichbar mit den Jahreszeiten der Natur: Jede hat ihre eigene Schönheit und Aufgabe. Zu erkennen, dass alles seine Zeit hat und in welcher Phase ich mich gerade befinde, kann helfen, Chancen besser zu nutzen und Herausforderungen gezielt anzugehen. Die Ermutigung dazu gibt Ulrike Chuchra beim Frauenfrühstück am Mittwoch 5. November 2014 ab 9.00 Uhr im Gemeindezentrum der FeG Rottweil auf der Saline 8/1.

Die gelernte Verkaufsfrau, Lektorin und Autorin ist verheiratet, Mitarbeiterin des baptistischen Frauenwerks und lebt mit ihrer Familie bei Biberach/Riß. „Ich glaube, dass Jesus Christus in unsere Welt gekommen ist um sichtbar zu machen, wie sehr Gott jeden einzelnen Menschen liebt. Dieses Bewusstsein, dass Gott sich mir in Liebe zuwendet gibt mir Halt und Zuversicht“, sagt Chuchra. „Ich glaube, dass Gott sich für jeden von uns interessiert und uns durchs Leben begleiten möchte. Aus meiner Sicht geht es beim Glauben nicht um Regeln und Gesetze sondern darum, Gottes Liebe anzunehmen und weiterzugeben.“

Anmeldungen für das Frauenfrühstück sind bis 3. November möglich bei Edeltraud Häußler, Tel. 0741/15221, Winni Mulcahy, Tel. 0741/2706023 oder unter [email protected]

Seite 1 / 1
Quelle: NRWZ.de – veröffentlicht am 27. Oktober 2014 von NRWZ-Redaktion. Erschienen unter https://www.nrwz.de/kirchliches/alles-hat-seine-zeit-die-jahreszeiten-des-lebens/56455