Auch dieses Jahr fand das Martin-Luther-Apfelständle wieder großen Anklang

Schram­berg (pm) – Mit immer wie­der neu­en Lecke­rei­en begeis­tert der Schram­ber­ger Mar­tin-Luther-Kin­der­gar­ten die Kun­den am Apfel­ständ­le. In die­sem Jahr gal­ten die Scho­ko­äp­fel als kuli­na­ri­sches High­light. Das Come­back des Apfel­chör­les stand natür­lich im Fokus, wie der Kin­der­gar­ten in einer Pres­se­mit­tei­lung infor­miert.

Aber erst­mal von vor­ne: Wie jedes Jahr am Sams­tag vor Ern­te­dank wur­de schon mor­gens um 7 Uhr gemein­schaft­lich ange­packt. Die Eltern und der Eltern­bei­rat bau­ten gemein­sam den Apfel­stand auf dem Schram­ber­ger Rat­haus­platz auf. Auch in die­sem Jahr wur­de das Ange­bot von den Pas­san­ten, Wochen­markt­be­su­chern sowie den Fami­li­en und Freun­den der Kin­der­gar­ten­kin­der freu­dig ange­nom­men.

So stand dem Come­back des Apfel­chör­les auch nichts mehr im Wege. In die­sem Jahr wur­de ein beson­ders umfang­rei­ches Pro­gramm ein­stu­diert. Dar­un­ter waren Lie­der und Fin­ger­spie­le eben­falls zum The­ma Apfel. Nach dem Auf­tritt wur­den wei­ter­hin Apfel­krea­tio­nen wie Kuchen, Muf­fins, Mus, Kom­pott, fri­sche Waf­feln und die mühe­voll ver­zier­ten Scho­ko­äp­fel ver­kauft. Das Ende wur­de gegen 13 Uhr mit dem Abbau des Stan­des ein­ge­läu­tet.

Für den Besuch am Apfel­ständ­le bedan­ken sich der Eltern­bei­rat und vor allem die Kin­der des Matin-Luther-Kin­der­gar­ten, denen der Erlös zu Gute kommt.