Bange Blicke gen Himmel an Fronleichnam

ROTTWEIL-NEUKIRCH – Fronleichnam begann in aller Frühe um 5 Uhr mit dem Tagwachtspiel der Musikkapelle unter den Dächern auf dem Vaihingerhof. Dann begann das große Rätselraten, ob die Prozession bei dieser nassen Wetterlage stattfinden kann.

Nach fast zwei Stunden Warten – ließ der Regen endlich nach und der blaue Himmel zeigte einen Hoffnungsschimmer aus dem Westen. So konnte erst gegen 6.45 Uhr der Aufbau der Altäre am Pfarrhaus und bei Familie Roming und das Legen der Blumenteppiche beginnen.

Trotz der gebotenen Eile wurden an zwei Altären wunderschöne Blumenteppiche gelegt. Die Ministranten und Kommunionkinder sowie Familie Roming durften stolz sein über ihr Blumenbild. Die Gemeinde feierte mit Pfarrer Jürgen Rieger ihren Fronleichnamstag mit einer ausnahmsweise der Messe vorangestellten Prozession, um einer weiteren drohenden Regenfront zu entgehen, welche von der Musikkapelle begleitet wurde. Jürgen Rieger sprach in der Eucharistiefeier vom Glauben, der an diesem Festtag von so vielen mitgetragen, mitgestaltet und so besonders lebendig wird. Von Klein bis Groß wirkten sehr viele mit, ihnen allen dankte Pfarrer Jürgen Rieger für die Gemeinde.

 

-->

Aktuell auf NRWZ.de

Mehr auf NRWZ.de