SCHRAMBERG (pm) – Am Sonn­tag, 25. Juni, kom­men alle evan­ge­li­schen Posau­nen­chö­re des Kir­chen­be­zirks Sulz nach Schram­berg, um dort gemein­sam zu musi­zie­ren und zu fei­ern. Dar­über berich­tet Pfar­rer Micha­el Jonas in einer Pres­se­mit­tei­lung:

Der alle zwei Jah­re statt­fin­den­de Bezirks­po­sau­nen­tag, der vom Bezirks­ju­gend­werk Sulz ver­ant­wor­tet wird, fällt die­ses Mal bewusst mit dem Peter & Pauls-Fest der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de Schram­berg zusam­men, so dass für Essen und Trin­ken rund um die Stadt­kir­che reich­lich gesorgt ist.

Die Posau­nen­blä­ser wer­den den Fest­tag mit einem Kur­ren­de-Bla­sen um 8 Uhr auf meh­re­ren Plät­zen in der Stadt eröff­nen. Um 10 Uhr beginnt in der Stadt­kir­che der Fest­got­tes­dienst mit 100 Blä­sern. Er steht unter dem The­ma „Gott schenkt ein neu­es Herz“. Unter der Lei­tung von Bezirks­po­sau­nen­wart Dani­el Blei­bel wer­den die Blech­blä­ser fest­li­che alte und neue Stü­cke bei­tra­gen und zusam­men mit Judith Kils­bach an der Orgel die Gemein­de­lie­der beglei­ten. Zu Beginn erklingt die fei­er­li­che „Eröff­nung I“ für Blä­ser und Orgel von Trau­gott Fünf­geld. Die Pre­digt zum The­ma des Tages hält Pfar­rer Micha­el Jonas.

Nach dem Got­tes­dienst ist für ein viel­sei­ti­ges Ange­bot an Spei­sen und Geträn­ken sowie Kaf­fee und Kuchen rund um die Stadt­kir­che gesorgt. Als beson­de­res High­light hat Rino-Chef Atti­lio Andreot­ta extra zwei Eis­sor­ten vor­be­rei­tet: „Pie­tro“ und „Pao­lo“ wer­den pas­send zum Peter & Pauls-Tag ab 14.30 Uhr ver­kauft.

Um 14 Uhr fin­det ein Abschluss­bla­sen aller Blä­ser vor der Stadt­kir­che statt. Dazu hat Land­rat Dr. Wolf-Rüdi­ger Michel ein Gruß­wort zuge­sagt und Bezirks­ju­gend­re­fe­rent Jörg Gai­ser ein geist­li­ches Wort. Um 15 Uhr lädt der Mar­tin-Luther-Kin­der­gar­ten ins Gemein­de­haus ein zur Vor­stel­lung der Kin­der unter dem geheim­nis­vol­len Titel „Expe­di­ti­on Mal­uki“. Ab 17 Uhr schließt ein Kon­zert der Musik­schu­le Schram­berg in der Stadt­kir­che den Fest­tag ab.  Im Namen der Kir­chen­ge­mein­de und des Bezirks­ju­gend­werks ergeht herz­li­che Ein­la­dung.