- Anzeigen -

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...
10.3 C
Rottweil
Freitag, 25. September 2020

- Anzeigen -

biema @ Jobs for Future 2020

(Anzeige). Donaueschingen, im September 2020. biema zählt bereits seit den ersten Veranstaltungen zu den festen Ausstellergrößen der Jobs For Future in Villingen-Schwenningen....

Der Schramberger Betten TÜV

(Anzeige). Das Bettenland Alesi in der Bahnhofstraße 21 in Schramberg reinigt seit Anfang des Jahres Zudecken, Kissen und Matratzenbezüge direkt im Hause....

Lauterbach: Bauplätze in attraktiver Lage warten auf neue Eigentümer

(Anzeige). Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinde Lauterbach insgesamt neun Bauplätze im Bereich Distelweg/Sulzbacher Straße erworben und erschlossen. Nach einem schleppenden...

Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!

(Anzeige). Am 25. September ist der Tag der Zahngesundheit. In diesem Jahr lautet das Motto „Gesund beginnt im Mund – Mahlzeit!“. In...

In vier Schritten zum Baukindergeld – was Eltern jetzt beachten sollten und weitere Bau-Themen

(Anzeige). Zum Jahresende 2020 läuft das Baukindergeld aus. Über 200.000 Anträge haben Familien bereits gestellt, wie eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im...

Unterricht an Musik- und Jugendkunstschulen wieder möglich

(Anzeige). Die Musik- und Jugendkunstschulen im Land haben ihren Betrieb unter Auflagen und wieder aufnehmen dürfen. Ab dem kommenden Montag wird eine...

Biblische Redewendungen: „Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein“

Von der Bibelerlebniswelt-Schönbronn e.V. erklärt / Folge 6

Wer von uns war nicht als Kind von der biblischen Geschichte des kleinen Hirten David fasziniert, der vor über 3000 Jahren (stellvertretend für sein Volk) mit einer Steinschleuder den hochgerüsteten Philister und Riesen Goliath bezwang? Dieser David wurde später zum größten König aller Zeiten von den Israeliten bestimmt. Am Ende reichte sein Reich bis zur Türkei, Mesopotamien und Ägypten. Hierüber berichtet Dieter Vanselow von der Bibelerlebniswelt Schönbronn.

Noch heute zeugt der David-Stern zum Beispiel auf jedem israelischen Kampfjet von der Größe und Stärke jener Zeit. Von König David stammen jedoch nicht nur die erfolgreichen Eroberungsfeldzüge sondern ein großer Teil der Psalmen, die er als Liederdichter auch selbst auf der Harfe begleitete. Sein Sohn König Salomo hatte jedoch vor dem kriegerischen Talent seines Vaters die Poesie geerbt, sodass in seiner Regentschaft wieder große Teile der von seinem Vater eroberten Gebiete verloren gingen.

Jemandem eine Grube graben. Foto: bew

Seine Weisheit strahlte in die Welt, so dass sogar die Königin von Saba (heute Jemen) mit viel Gold und Edelsteinen zu König Salomo reiste, um ihm zu huldigen und Ehre zu erweisen. Es sind über 3000 Weisheitssprüche von König Salomo bekannt, die in der Bibel in den Büchern Kohelet (Prediger) und der Sprüche festgehalten sind und die bis heute weltweit als sinnvolle Redewendungen im Alttag Verwendung finden.

So ist in den ersten Versen der Sprüche Salomos zu lesen: „Dies sind die Sprüche Salomos, des Sohnes Davids, des Königs von Israel, um zu lernen Weisheit und Zucht und zu verstehen verständige Rede, dass man annehme Zucht, die da klug macht, Gerechtigkeit, Recht und Redlichkeit, dass die Unverständigen klug werden. Die Toren verachten Weisheit und Zucht.“ Und Warnung vor Verführern: „Mein Sohn, wenn dich die bösen Buben locken, dann folge ihnen nicht“! Es ist schon erstaunlich, dass diese Sprichwörter auch nach 3000 Jahren nichts an Aktualität verloren haben.

Zu den wohl markantesten Redewendungen der Sprüche Salomos (26,27) zählt sicherlich: „Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein“. Der heutige Leser dieser Redewendung wird wohl eher solche Sätze einem Philosophen oder Psychologen, als einem König der vor 3000 Jahre lebte zuschreiben. So wird beispielsweise auch bis heute bei Gericht oder in entsprechenden Entscheidungsgremien vom sogenannten „Salomonischen Urteil“ gesprochen.

Diese tiefsinnigen Worte stammen also nicht von einem Philosophen oder Psychologen aus neuerer Zeit, nein, sie gehen zurück auf den weisen König Salomo, nach dem auch das sogenannte „Salomonische Urteil“ benannt worden ist.

Dieter Vanselow: „Wir von der Bibelerlebniswelt freuen uns, in Zeiten, da keine Führungen in der Kirche Schönbronn stattfinden können, Sie auf diesem Wege über hochaktuelle biblische Redewendungen mit dieser Folge Nummer sechs informieren zu dürfen. So können wir mit Johann Wolfgang Goethe sagen: „Der Zweck des Lebens ist das Leben selbst“.

Weitere Informationen sind zu erhalten über: www.bibelerlebniswelt.de

 

Newsletter

Aktuelle Stellenangebote