NRWZ.de, 18. Oktober 2021, Autor/Quelle: Pressemitteilung (pm)

Bischofsbesuch in Dietingen

DIETINGEN – Die Katholische Kirchengemeinde St. Nikolaus und die Angehörigen von Pater Godofredo Sieber freuen sich sehr darüber, dass Bischof Johannes Bahlmann aus Brasilien in dieser Woche nach Dietingen kommt. Er wird am Donnerstag, 21. OKtober um 18.30 Uhr in St. Nikolaus Dietingen die Eucharistie feiern.

Bischof Bernardo Johannes Bahlmann ist Bischof von Obidos am Amazonas und Vorsitzender der Bischöfe im Amazonas-Gebiet. Es ist schön, dass Bischof Bahlmann es sich trotz der vielen Termine in ganz Europa nicht nehmen lässt, die Heimat von Pater Godofredo Sieber zu besuchen und ihm im Gottesdienst zu gedenken.

Pater Godofredo Sieber wurde 1902 in Dietingen geboren. 1923 trat er in den Franziskanerorden ein und wurde 1934 in Brasilien zum Priester geweiht. In der Zeit von 1935 bis zu seinem Tod 1992 wirkte Pater Godofredo im Süden Brasiliens segensreich. Unter seiner Verantwortung entstand eine Schule, ein Hospital, die Gründung einer Musikkapelle und der Bau eines Sportplatzes. Sein größtes Werk war der Bau der großen Kirche „Sao Pedro Apostolo“ in Gaspar. Auf Bitten der politischen Stadt Gaspar und den Gläubigen fanden seine sterblichen Überreste die letzte Ruhe in der von ihm erbauten Kirche. Die Verehrung durch die Bevölkerung in Gaspar ist auch heute noch ungebrochen. Neben seinem Volk in Brasilien kann auch sein Heimatort Dietingen stolz seiner Gedenken.

Die Kollekte am Gedenkgottesdienst kommt dem Franziskaner-Hilfsprojekt von Bischof Johannes Bahlmann zugute. Herzliche Einladung, diesen besonderen Gottesdienst mitzufeiern.

Bischofsbesuch in Dietingen