Der Kindergarten präsentierte ein kleines Theaterspiel beim Gemeindefest. Foto :pm

ROTT­WEIl – Umrahmt von zwei lit­ur­gisch-musi­ka­li­schen High­lights fei­er­te die Kir­chen­ge­mein­de Auf­er­ste­hung Chris­ti ihr jähr­li­ches Herbst- und Gemein­de­fest. Auf­takt war ein fei­er­li­cher Fami­li­en­got­tes­dienst, gestal­tet von der klei­nen Kan­to­rei unter der Lei­tung von Sabi­ne Kam­me­rer. Die Hör­ge­schä­dig­ten leis­te­ten ihren Bei­trag mit dem far­ben­fro­hen Gebär­den­chor. Sicht­lich beein­druckt waren auch die Firm­be­wer­ber, Jugend­li­che der 10. Klas­sen, wel­che sich hier erst­mals der Gemein­de vor­stell­ten, gleich­zei­tig als Auf­takt für die Vor­be­rei­tung auf die Fir­mung.

Das anschlie­ßen­de Mit­tag­essen war gut besucht, ver­lo­ckend waren die ange­kün­dig­ten kuli­na­ri­schen Ange­bo­te der deut­schen und ita­lie­ni­schen Gemein­de. Auf einer Lein­wand konn­ten die Gäs­te einen Rück­blick auf Sta­tio­nen der 50-jäh­ri­gen Geschich­te von Kir­che und Gemein­de gewin­nen. Man­che Erin­ne­rung wur­de durch die Foto­gra­fi­en beson­ders bei den älte­ren Gäs­ten leben­dig.

Die Gäs­te wur­den auch vom ita­lie­ni­schen Küchen­team ver­wöhnt. Foto: pm

Die Minis­tran­ten boten Waf­feln zum Kaf­fee an, der Kin­der­gar­ten prä­sen­tier­te ein klei­nes Thea­ter­spiel. Doch das Wich­tigs­te waren ohne­hin die zahl­rei­chen Begeg­nun­gen und Gesprä­che der Gemein­de­mit­glie­der aller Genera­tio­nen.

Das zwei­te lit­ur­gisch-musi­ka­li­sche High­light des Tages bil­de­te gleich­zei­tig den Abschluss des Gemein­de­fes­tes. Mäd­chenkan­to­rei Auf­er­ste­hung Chris­ti und die Müns­ter­sän­ger­kna­ben hat­ten zu einem „Even-Song“ in die Kir­che ein­ge­la­den. Nach angli­ka­ni­scher Tra­di­ti­on und musi­ka­li­scher Prä­gung konn­ten die Besu­cher ein am  Vesper­ge­bet der Kir­che ori­en­tier­tes Abend­ge­bet mit­fei­ern. Schö­ne Gesän­ge von John Rut­ter, wel­che dem einen oder ande­ren aus dem Reper­toire des Müns­ter­cho­res bekannt schie­nen, aber auch cho­ra­le Inter­pre­ta­tio­nen bewähr­ter und neu­er Gesän­ge aus Tai­zé erfüll­ten den Kir­chen­raum. So fand ein fei­er­li­ches und fröh­li­ches Gemein­de­fest einen besinn­li­chen Abschluss.

Mäd­chenkan­to­rei Auf­er­ste­hung Chris­ti und die Müns­ter­sän­ger­kna­ben hat­ten zu einem „Even-Song“ in die Kir­che ein­ge­la­den. Foto: Hil­de­brand