11.8 C
Rottweil
Samstag, 22. Februar 2020

Christlicher Glaube und Täuschungskunst

Hochspannung pur mit Mr. Joy am 18. März in der Szene 64

Die Evangelische Kirchengemeinde Schramberg und Lauterbach präsentiert nach eigenen Angaben einen der talentiertesten und vielfältigsten Illusionisten und Kleinkünstler Europas: „Mr. Joy“. Über den Abend informiert die Kirchengemeinde in einer Pressemitteilung, die wir wörtlich wiedergeben:

Sein Motto: „Na das kann ja heiter werden!“ Wenn man wirklich einmal wissen will, was eine Illusion ist, dann sollte man sich schon jetzt Sonntag, 18. März um 19 Uhr in der Szene 64 vormerken.

Mr. Joy lädt ein zu einem spannenden und unterhaltsamen Abend, bei dem sein christlicher Glaube auf ganz ungewohnte Weise zum Ausdruck kommt. Sein umfangreiches Repertoire umfasst Artistik, Großillusionen, Jonglage und Täuschungskunst. Alle (un-)denkbaren Gegenstände fliegen und wirbeln durch die Luft, wenn Mr. Joy loslegt. Zum Spiel mit der Schwerkraft gehören auch einmalige und preisgekrönte Jongliervariationen.

Artistische Einlagen mit Einrad und Hochrad sind Teil der Stärken von Mr. Joy. In den Bereich der Artistik könnte man auch die Entfesselungs-Stunts einordnen. Eine Zuschauerstimme: „Die Atmosphäre war bis zur Extreme gespannt. Ich hatte Gänsehaut!“ Die Fülle seines Könnens und seine Vielseitigkeit zeigt er auch in der Täuschungskunst. Da spielt es keine Rolle, ob es sich um Karten, Rasierklingen, Gewinnspiele oder um integrierte Zuschauer handelt. Am Ende bleibt nur eines: Das Staunen. Dazu ein Zuschauer: „Ich habe keine Ahnung, wie es funktioniert. Das ist dann auch egal – ich könnte stundenlang zuschauen!“

Vom Physiker zum frommen Zauberer

Wer versteckt sich hinter dem Namen „Mr. Joy“? Mr. Joy heißt mit bürgerlichem Namen Karsten Strohhäcker. Er hat ein bewegtes Leben hinter sich: 1974 in Schweden geboren und aufgewachsen in der Zentralafrikanischen Republik, Nürtingen und Nassau. Nach dem Studium der Mathematik und Physik, absolvierte er in Theologie, Sportwissenschaft und Religionswissenschaft den Magisterabschluss. Er ist regelmäßiger Gast bei Jugendfestivals in ganz Deutschland.

Die Evangelische Kirchengemeinde freut sich, dass diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Szene 64 zustande kam, und damit vor Ostern noch eine ganz besondere Gelegenheit entstanden ist, die christliche Botschaft besonders für junge Menschen laut werden zu lassen.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, Saalöffnung ist um 18.30 Uhr. Das Team der Szene 64 bewirtet mit einem Snack und Getränken. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

Mehr auf NRWZ.de