5.5 C
Rottweil
Mittwoch, 26. Februar 2020

Christmette aus dem Heilig-Kreuz-Münster weltweit im Radio

ROTTWEIL (hil)- Die Radiosender SWR 4 und der Deutschlandfunk übertragen am Heiligen Abend von 22:05 bis 23 Uhr live die Christmette aus dem Rottweiler Heilig-Kreuz-Münster. Der Gottesdienst ist auch über die Internetseite der Deutschen Welle weltweit zu hören.

Thomas Steiger, der katholische Hörfunkpfarrer beim SWR, hat schon Mitte des Jahres angefragt, ob dieser Gottesdienst aus dem Münster gesendet werden dürfe. Von den 275000 Stammhörern deutschlandweit würden an Heiligabend vor allem alte und kranke Menschen, die nicht mehr in der Lage sind, einen Gottesdienst zu besuchen, zu den Zuhörern zählen. Er sagt, „diese Menschen, denen es häufig nicht gut geht, sollten bitte bei der Vorbereitung des Gottesdienstes und natürlich insbesondere bei der Vorbereitung der Predigt in den Blick genommen werden, zumindest aber im Hintergrund präsent sein.“

Über die Deutsche Welle können auch deutschsprachige Menschen in aller Welt Weihnachten in der Heimat mitfeiern. Derzeit wird alles für diesen Gottesdienst vorbereitet. Die Predigt hält Pfarrer Jürgen Rieger. Den Gottesdienst gestalten musikalisch traditionsgemäß die Münstersängerknaben unter der Leitung von Philip Klahm. Die Klais-Orgel spielt Münsterorganist und Regionalkantor Wolfgang Weis.

Das volle Geläut der Münsterglocken wird bereits am 23. Dezember zu hören sein, weil es vom Rundfunk für den nächsten Tag aufgezeichnet wird. Damit die Übertragung an Heiligabend gelingen kann, braucht es einen „Probedurchlauf“ unter Originalbedingungen. Er findet als reguläre Eucharistiefeier am Vierten Advent, 23. Dezember ab 17 Uhr im Heilig-Kreuz-Münster statt. Die Gläubigen sind zur Teilnahme herzlich eingeladen.

 

 

Mehr auf NRWZ.de