Das Geistliche Zentrum „Haus Lebensquell“ legt Jahresprogramm vor

Ein Ort der Ruhe und Besinnung

Haus Lebensquell vor Klosterfront Foto: pm

Das Pro­gramm steht und die Ter­mi­ne sind fest geplant”, heißt es in einer Mit­tei­lung des „Hau­ses Lebens­quell”:

Das Geist­li­che Zen­trum „Haus Lebens­quell“ Hei­li­gen­bronn  hat sein Jah­res­pro­gramm für 2019 ver­schickt. Den Schwer­punkt bil­den auch im kom­men­den Jahr ver­schie­de­ne Exer­zi­ti­en­an­ge­bo­te – von Igna­tia­ni­schen Ein­zel­e­x­er­zi­ti­en über Wan­der­ex­er­zi­ti­en, bis hin zu Kino­ex­er­zi­ti­en. Neu im Pro­gramm sind Exer­zi­ti­en in Flüeli/CH im Mai 2019.

Das Ange­bot für Jun­ge Erwach­se­ne wird 2019 aus­ge­wei­tet: Neben den bis­he­ri­gen Exer­zi­ti­en­an­ge­bo­ten, gibt es die geist­li­chen Tage mit ver­schie­de­nen Schwer­punk­ten („Schwei­ge und höre“; „Das ist es, was ich will“, Mit­le­ben im Klos­ter) oder Abend­ver­an­stal­tun­gen.

Die Rei­he „Mit allen Sin­nen beten (ler­nen)“ wird 2019 fort­ge­setzt. In den Tages-, Nach­mit­tags- oder Abend­ver­an­stal­tun­gen ver­su­chen wir ver­schie­de­ne Wei­sen des Betens ein­zu­üben. Wei­ter geführt wer­den auch die Aben­de mit „Biblio­log“. Die­se Art der Schrift­be­trach­tung hilft, sich ohne gro­ße Vor­kennt­nis auf die Erzäh­lun­gen der Bibel ein­zu­las­sen. Die Ter­mi­ne wer­den auf der Home­page und in der Pres­se ver­öf­fent­licht.

Das Geist­li­che Zen­trum Haus Lebens­quell war auch im Vor­jahr wie­der gut besucht und die Ange­bo­te fan­den gro­ßes Inter­es­se.  Ins­ge­samt konn­ten 44 Grup­pen zu mehr­tä­gi­gen Ver­an­stal­tun­gen begrüßt wer­den. An Kur­sen, Exer­zi­ti­en, Tages- oder Abend­ver­an­stal­tun­gen nah­men 1400 Gäs­te im Haus Lebens­quell teil, bei etwa zwei­tau­send Über­nach­tun­gen.

Heu­te aktu­ell wie vor zwei­tau­send Jah­ren Fami­lie auf der Flucht. aus der Ton­fi­gu­ren-Aus­stel­lung von Raul Cas­tro. Foto: pm
Haus Lebens­quell vor Klos­ter­front Foto: pm

Das Wall­fahrts­team begrüß­te etwa 100 Grup­pen mit über 1500 Per­so­nen zu Füh­run­gen an der Quel­le, in der Kir­che, sowie in der Aus­stel­lung zum „Leben Jesu“ mit Ton­plas­ti­ken des perua­ni­schen Künst­lers Raul Cas­tro. Die­se Ton­plas­ti­ken hel­fen sehr zur direk­ten Begeg­nung mit dem eige­nen Leben auf dem Hin­ter­grund des Evan­ge­li­ums. Die Aus­stel­lung ist ein­zig­ar­tig und weit über die Regi­on hin­aus bekannt. Sie kann jeder­zeit nach Vor­anmel­dung oder am Sonn­tag­nach­mit­tag (Ter­mi­ne sie­he Home­page) besich­tigt wer­den.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen über das Haus Lebens­quell mit Aus­stel­lung, das Klos­ter und die Gemein­schaft der Fran­zis­ka­ne­rin­nen von Hei­li­gen­bronn erhal­ten Sie unter: Tel: 07422/569‑3402; Fax: 07422/569‑3412;

e-mail: info@kloster-heiligenbronn.de oder auf der Home­page: www.kloster-heiligenbronn.de