Kirchengemeinderäte und Dienstbeauftrage der Seelsorgeeinheit trafen sich in der Zehntscheuer in Dietingen. Foto: Roland Ober

DIETINGEN ‑In der Seel­sor­ge­ein­heit Die­tin­gen fand kürz­lich die Pas­to­ral­vi­si­ta­ti­on statt. Offi­zi­al Tho­mas Weiß­haar aus Rot­ten­burg kam in Ver­tre­tung des Bischofs und erhielt einen Ein­blick in das Gemein­de­le­ben der vier Kir­chen­ge­mein­den, Die­tin­gen, Böh­rin­gen mit Roten­zim­mern, Göß­lin­gen und Irs­lin­gen.

Unter dem Leit­satz „Kir­che am Ort – Kir­che an vie­len Orten“ wur­den alle Kir­chen­ge­mein­den der Diö­ze­se Rot­ten­burg Stutt­gart ver­pflich­tet den Wan­del in der katho­li­schen Kir­che in ihrer eige­nen Kir­chen­ge­mein­de zu gestal­ten. Die Visi­ta­ti­on in Die­tin­gen war die ers­te im Deka­nat Rott­weil und bil­det den Auf­takt für wei­te­re, die bis Ende 2020 in den ein­zel­nen Seel­sor­ge­ein­hei­ten des Deka­nats statt­fin­den wer­den.

Ein­ge­la­den in die Zehnt­scheu­er nach Die­tin­gen waren alle Kir­chen­ge­mein­de­rä­te sowie Per­so­nen, die Diens­te in der Seel­sor­ge­ein­heit inne­ha­ben. Das Tref­fen begann mit einem infor­mel­len Bei­sam­men­sein bei Kaf­fee und Kuchen. Anschlie­ßend prä­sen­tier­te Mari­on Faß­ben­der-Fink­ler die Kern­punk­te des Ent­wick­lungs­plans, der mit der Wahl der Kir­chen­ge­mein­de­rä­te 2015 begann. Dabei gab es Gele­gen­heit zum Aus­tausch und zum Dia­log. Nach einem gemein­sa­men Abend­brot gin­gen die Betei­lig­ten in die St. Niko­laus Kir­che, wo Offi­zi­al Weiß­haar mit Pfar­rer Zepf einen Abschluss­got­tes­dienst fei­er­te.

Der Visi­ta­ti­ons­be­richt, der im Vor­feld ver­fasst wur­de, beträgt 12 Sei­ten und spie­gelt in viel­fäl­ti­ger Wei­se das akti­ve Gemein­de­le­ben in den Kir­chen­ge­mein­den wie­der. Dass dies mit viel Zeit­auf­wand und Enga­ge­ment Ein­zel­ner geschieht und man­che dadurch an ihre Gren­zen sto­ßen, kam beim Aus­tausch mit Weiß­haar deut­lich zum Aus­druck. Gedan­ken und Wün­sche nach mehr Unter­stüt­zung in per­so­nel­ler, struk­tu­rel­ler und finan­zi­el­ler Hin­sicht wur­den dem Gast aus Rot­ten­burg mit­ge­ge­ben. Bleibt zu hof­fen, dass sie in guten Hän­den sind und den not­wen­di­gen Wan­del her­bei­füh­ren, so die Teil­neh­mer der Visi­ta­ti­on.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Bil­der unter: www.se-dietingen.drs.de