Garten der Begegnung mit Gästen beim „Gottesdienst im Grünen“ 2018. Foto: pm

Was übt der jedes Jahr am ers­ten Sonn­tag im Juli in Schön­bronn statt­fin­den­de „Got­tes­dienst im Grü­nen“ für eine Fas­zi­na­ti­on aus, dass der Ein­la­dung jeweils so vie­le Men­schen fol­gen? Die Beson­der­heit liegt laut einer Pres­se­mit­tei­lung wohl dar­in, dass an die­sem Tag auch die einst zur evan­ge­li­schen Mut­ter­kir­che Schön­bronn gehö­ren­den Gemein­den Lau­ter­bach, Schram­berg, Sul­gen mit der heu­te zustän­di­gen Kir­chen­ge­mein­de Locher­hof gemein­sam zu die­sem „Got­tes­dienst im Grü­nen / Gar­ten“ am 7. Juli 2019 um 10 Uhr in Schön­bronn ein­la­den.

Der Got­tes­dienst wird von Pfar­rer Fried­helm Büh­ner, Pfar­re­rin Mar­ti­na Schla­gen­hauf und einem gemein­sa­men Chor der Kir­chen­ge­mein­den Locher­hof, Sul­gen, Schram­berg, Röten­berg unter der Lei­tung von Ute Musch­ler gestal­tet. Erst­mals wird der wei­te­re musi­ka­li­sche Teil vom Musik­ver­ein in Dun­nin­gen unter der Lei­tung von Sig­mund Öhler über­nom­men. Bei schlech­tem Wet­ter fin­det der Got­tes­dienst in der nahe­ge­le­ge­nen Kir­che Schön­bronn statt.

Wir freu­en uns außer­dem, dass auch die Evan­ge­li­sche Kir­chen­ge­mein­de Flu­orn-Win­zeln als neu­es Mit­glied im Nah­be­reich Schram­berg dabei sein wird. Im Anschluss an den Got­tes­dienst besteht die Mög­lich­keit zu einer kur­zen Kir­chen­be­sich­ti­gung mit Gang durch die Bibel­er­leb­nis­welt”, infor­miert Dia­kon Die­ter Van­se­low. Das Team um Kir­chen­ge­mein­de­rat Mar­tin Rapp erwar­tet wie­der wie im ver­gan­ge­nen Jahr, die Gäs­te im Anschluss an den Got­tes­dienst zu GWW= Gesprä­che-Wurst-Wecken. Das dies­jäh­ri­ge Opfer ist tra­di­tio­nell zum Erhalt der Kir­che bestimmt und in die­sem Jahr unter ande­rem für die Sanie­rung der inzwi­schen öfters aus­set­zen­de und völ­lig über­al­ter­te Zeit­schalt­uhr zum Glo­cken­schlag bestimmt.

Was die Glo­cken in Schön­bronn mit­tei­len wol­len ist wie folgt auf der Gedenk­ta­fel vor der Kir­che zu lesen: „Wis­se, daß auf Dei­nen Glo­cken fol­gen­de Mah­nun­gen ste­hen, die sie Dir in eher­ner Stim­me immer wie­der ver­kün­den: „Glau­bet, trau­et, hof­fet!“; „Seid furcht­los, ich bin bei Euch!”; „Hal­tet Got­tes Gebo­te!“; Höret die Stim­me des Herrn, lie­bet Euch unter­ein­an­der, wie ich Euch lie­be!“

Die betei­lig­ten Kir­chen­ge­mein­den laden zu die­sem beson­de­ren Got­tes­dienst in idyl­li­scher Lage und zur „Offe­nen Kir­che“ mit anschlie­ßen­dem gemüt­li­chem Bei­sam­men­sein ein.