ROTTWEIL – Bis zu den Som­mer­fe­ri­en gibt es wie­der das Ange­bot des kind­ge­rech­ten Evan­ge­li­ums in den Got­tes­diens­ten der Auf­er­ste­hung-Chris­ti-Gemein­de.

Jeden Sonn­tamg, außer in Fami­li­en- und Kin­der­got­tes­diens­ten, um 11 Uhr kön­nen die Kin­der im Got­tes­dienst der Auf­er­ste­hung-Chris­ti-Kir­che, Krum­mer Weg 43, das Evan­ge­li­um in kind­ge­rech­ter Form hören und im Anschluss dar­an krea­tiv wer­den.

In den Sonn­tags­got­tes­diens­ten hören die Got­tes­dienst­be­su­cher von vie­len Wun­dern und Hei­lun­gen die in der Bibel ste­hen. Doch für die Klei­nen ist es häu­fig lang­at­mig und unin­ter­es­sant. Dabei ist das Evan­ge­li­um eine gan­ze Schatz­tru­he an tol­len Geschich­ten gespickt mit Aben­teu­ern, Hei­lun­gen, Wun­dern und sogar Rau­fe­rei­en. „Für jeden ist etwas dabei. Man muss es nur ent­de­cken!“ meint Gemein­de­re­fe­rent Mar­tin Hen­sel.

Alle Kin­der, von Kin­der­gar­ten bis Grund­schu­le sind ein­ge­la­den in den vor­de­ren Bän­ken Platz zu neh­men und zum Evan­ge­li­um mit den Minis in die Sakris­tei zu gehen um dort das Evan­ge­li­um in kind­ge­rech­ter Form zu hören und dann im Bild fest­zu­hal­ten.