- Anzeigen -

Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

(Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

(Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

STARBESUCH im Autokino Schiltach

(Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

(Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

(Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...
8.3 C
Rottweil
Mittwoch, 27. Mai 2020
Mehr

    - Anzeigen -

    Sterbefälle, Geburten & Eheschließungen: die Familiennachrichten für April 2020

    Sterbefälle 03.04. Johanna Agathe Nevecny geb. Bitzer, Schwenninger Straße 21, 78628 Rottweil

    Bauen & Wohnen: Wie kommt man an die guten Handwerker?

    (Anzeige). Willkommen zur Mai-Ausgabe des NRWZ.de-Sonderthemas "Bauen & Wohnen". Diesmal beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man die guten Handwerker findet,...

    Sechs Tipps für den Besuch beim Optiker in Corona-Zeiten

    (Anzeige). Nach der Notversorgung haben viele Augenoptiker ihre Geschäfte wieder regulär geöffnet. Weil das Coronavirus wahrscheinlich auch über die Augenbindehaut in den Körper gelangen...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    Stimmung im Keller? Gehen Sie trotzdem einkaufen. Vor Ort.

    (Meinung). Die Läden haben wieder geöffnet. Wir haben das vor gut 14 Tagen mit Freude vermeldet. Da war Erleichterung zu spüren, Aufschwung....

    Rathaus Lauterbach erhält AMEGAN Desinfektionsspender

    (Anzeige). Aufgrund der aktuellen Situation überreichte Thomas Nagel der Gemeindeverwaltung Lauterbach vier AMEGAN Desinfektionsspender. Die Firmenkonstellation team-for-automation, Thomas Nagel aus Schramberg-Sulgen, Industrielle...

    Die Grabeskirche in Jerusalem

    Die Bibelerlebniswelt lässt Kinder und Erwachsene am Leben aus biblischen Zeiten teilhaben

    Der Verein der Bibelerlebniswelt-Schönbronn hat es sich zu Aufgabe gemacht, durch eine erlebnispädagogische Art in der Kirche Schönbronn, Kinder und Erwachsene am Leben aus biblischen Zeiten, sowie durch Reisen ins „Heilige Land“ teilhaben zu lassen. Hierüber informiert Dieter Vanselow in einer Pressemitteilung.

    Die Via Dolorosa in Jerusalem.

    "Gerade in der Passions- und Osterzeit wollen wir daher mal Ihr Interesse auf sicherlich unbekannte Aspekte lenken", schreibt Vanselow. Wenn man in Jerusalem vom Garten Gethsemaneh am Ölberg ein Stück durch das Kidrontal geht, kommt man in Sichtweise am „Goldenen Tor am Tempelberg“ vorbei und geht durchs Löwentor die Via Dolorosa entlang, vorbei an der St.Anna-Kirche mit Teich Bethesda, an den 14 Stationen des Leidens Jesu zur Grabeskirche. Diese Kirche wurde nach der Überlieferung über Golgatha und im 4. Jahrhundert im Jahr 325 (n.Chr.) im Gefolge eines Besuchs von Helena, der Mutter von Kaiser Konstantin erbaut.

    Das Dach der Grabeskirche mit Blick auf die lutherische Erlöserkirche.

    Die Grabeskirche zählt zu den größten Heiligtümern des Christentums. Die Kirche ist der Sitz des griechisch-orthodoxen Patriarchen von Jerusalem und des katholischen Erzpriesters der Basilika des heiligen Grabes. Ortskundigen ist bekannt, dass am Rande und auf dem Dach der Grabeskirche die äthiopische Kirche mit den in Armut lebenden Mönchen präsent ist. Sie leben, wie sie es von der Heimat gewohnt sind, in armseligen Lehmhütten und ohne jeglichen Komfort, wozu auch für sie Wasser und Strom gehört. Ein Brunnen neben ihren Lehmhütten spendet ihnen, wenn andere Gläubige es wollen, das Wasser zum Leben. Sie leben von wenigen Spenden der wenigen Besucher/innen. Etliche Schramberger Pilger/innen hatten in den vergangenen Jahren aufgrund der ortskundigen Führungen einen Blick auf das bescheidene Leben der äthiopischen Christen zu werfen.

    Äthiopische Mönche auf der Grabeskirche.

    - Anzeige -

    Die äthiopische Kirche ist eine der sogenannten nichtchalce-donensischen Kirchen des Ostens, die, wie die Kirche der Armenier, Kopten, und Syrer, die Lehrbeschlüsse des Konzils von Chalcedon (451 n.Chr.) von den zwei Naturen Christi (vollkommener Gott und vollkommener Mensch) ablehnen. Als eine der ältesten Kirchen, sind ihre Anhänger bereits seit dem vierten Jahrhundert nach Christi mit einer eigenen Kirche und Gemeinde in Jerusalem präsent. Ihr einstiger Kaiser Haile Selassie trug sogar den Titel „Löwe von Juda“.

    Die Hütten der Äthiopier.

    In den 1990-ziger Jahren kamen zehntausende äthiopische Juden und Christen nach Israel. Bis heute präsentieren sich die ehemaligen Äthiopier als bescheidene und genügsame Menschen und werden häufig in der Landwirtschaft im heißen Jordantal eingesetzt. Leider zählen auch in diesen Corona-Pandemie-Zeiten die Bewohner von Jerusalem und besonders die in Armut und Bescheidenheit lebenden zu den Risikogruppen.

    Sicherlich kommt auf uns Christen in dieser schwierigen Zeit und nicht nur zu den Festtagen eine besondere Aufgabe mit biblischem Auftrag zu, wenn es da heißt: „Ihr seid das Licht und Salz dieser Welt“ Licht kann eine Kerze am Fenster aber auch eine Tüte mit Essbarem und Worten der Aufmunterung vor der Tür eines einsamen, bedürftigen oder einfach lieben Menschen sein. Beeindruckend sind die Worte von Sören Kierkegaard:
    Wenn alles still ist, geschieht am meisten“! Gesegnete Ostern!

     

     

     

    -->
    - Anzeige -

    Newsletter

    HGV Schramberg diskutiert mit Landtagsabgeordnetem Karrais über die aktuelle Situation

    Der Landtagsabgeordnete Daniel Karrais interessierte sich bei einem Besuch und Austausch mit dem HGV Schramberg und Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr für die Situation des Einzelhandels...

    Badisch-Schwäbischer Erfindergeist: Sonderausstellung in Schramberg

    Mit der Wankel-Sonderausstellung soll der Wankelmotor mit seinen zahlreichen, verschiedenen Anwendungsbereichen von seiner frühen Entwicklung durch den badischen Erfinder Felix Wankel zusammen mit der...

    Knast oder nicht?

    Ein 26-Jähriger aus Wellendingen - vorbestraft unter anderem wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Führerschein - setzte am Dienstag alles auf...

    STARBESUCH im Autokino Schiltach

    (Anzeige). Das Autokino in Schiltach hat sich in kürzester Zeit einen Namen machen können. Die Zusammenarbeit von der Stadt Schiltach, den Firmen...

    "Im Sommer wird mein Betrieb sterben": Das denken Unternehmer über den Lockdown und die Corona-Krise

    Nach den beiden Umfragen unter unseren Lesern haben wir uns gefragt: Wie geht es Unternehmern und Selbstständigen in der Krise? Wir haben...

    Schweizer: Produktionsstart in China 

      Nach eineinhalbjähriger Bauzeit startete vor wenigen Tagen die Produktion im neuen High-Tech Leiterplatten Werk in Jiangsu/China. Bisher hat Schweizer in den neuen Standort etwa...

    Desinfektionsmittelspender für die Feuerwehr

    WELLENDINGEN-WILFLINGEN - Die Feuerwehr Wilflingen und Wellendingen durften kürzlich eine - vor allem in diesen Zeiten - großzügige Sachspende in Empfang nehmen....

    Gasaustritt: Rettungskräfte im Einsatz

    Rottweil. Bei Straßenbauarbeiten hat ein Bagger am Vormittag gegen 8.30 Uhr eine Gasleitung beschädigt. Gas trat aus. Die Rettungskräfte waren im Einsatz.

    Covid-19: NRWZ.de-Umfrage unter Unternehmern

    Unsere Leser haben wir bereits zweimal gefragt - wie es ihnen in dieser Corona-Krisenzeit geht. "Wir lassen Deutschland sterben wegen einer Grippe",...

    Anmeldung zu den Pfingstgottesdiensten

    ROTTWEIL - Für die Gottesdienste am Pfingstsonntag und Pfingstmontag jeweils um 10 Uhr im Heilig-Kreuz Münster (HK) und in der Auferstehung-Christi Kirche...
    - Anzeige -