NRWZ.de, 6. Januar 2022, Autor/Quelle: Berthold Hildebrand (hil)

Die Sternsinger sind in der Stadt unterwegs

ROTTWEIL – Im Heilig-Kreuz Münster hat am Festtag der Heiligen Drei Könige Pfarrer Timo Weber die Sternsinger ausgesandt. Sie sind die nächsten Tage in der Stadt unterwegs, um im Rahmen der größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder den Segen für das begonnene Jahr ins Haus zu bringen und Geld zu sammeln.

„Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ lautet das Motto in diesem Jahr. Die Sternsinger werden dabei auf die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika aufmerksam machen. Dort sterben täglich Babys und Kleinkinder an Mangelernährung, Lungenentzündung, Malaria und anderen Krankheiten, die man vermeiden oder behandeln könnte.

Um die derzeit gültigen Hygienevorschriften einzuhalten werden die Kinder die Wohnungen nicht betreten. Die neun Gruppen von Heilig-Kreuz und die fünf Gruppen von Auferstehung- Christi werden jeweils vor der Haustür ihren Segenswunsch überbringen und um Spenden bitten. Ein vorgefertigter Aufkleber mit der Aufschrift 20 *C+M+B+22 kann dann auf die Türe geklebt werden. C+M+B nennt landläufig die Namen der drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar. Es ist aber die Abkürzung für das lateinische „Christus mansionem benedicat“, übersetzt „Christus segne dieses Haus“.

Die Sternsinger sind in der Stadt unterwegs