Haus Lebensquell vor Klosterfront. Foto: pm

Schram­berg-Hei­li­gen­bronn (pm) – Auch in die­sem Jahr wer­den vom Geist­li­chen Zen­trum Hei­li­gen­bronn wie­der Advents­aben­de ange­bo­ten: am 6. Dezem­ber, 13. Dezem­ber und 20. Dezem­ber immer don­ners­tags von 19.30 bis 21.30 Uhr. Die Aben­de fin­den im Haus Lebens­quell statt, wie die Stif­tung St. Fran­zis­kus in einer Pres­se­mit­tei­lung infor­miert.

Mit Impul­sen und Betrach­tung, Musik und Stil­le sind die Aben­de ein Inne­hal­ten in der Hek­tik und dem täg­li­chen Vie­ler­lei und wur­den in den letz­ten Jah­ren sehr gut besucht.
Die drei Advents­aben­de wol­len hel­fen, den Advents­weg inner­lich und äußer­lich zu gehen und sich auf das Kom­men des Hei­lan­des vor­zu­be­rei­ten. Die Aben­de kön­nen sowohl ein­zeln, so wie auch als fort­füh­ren­de Rei­he zur per­sön­li­chen Vor­be­rei­tung im Advent besucht wer­den.

Die The­men sind: 6. Dezem­ber, „Hei­li­ge im Advent“ zum Bei­spiel Niko­laus, Bar­ba­ra, Luzia und ande­re. Refe­ren­ten sind Regi­na Gin­ter und Sr. M. Mag­da­le­na Dil­ger, bei­de Hei­li­gen­bronn. Am 13. Dezem­ber geht es um „Ein Licht geht auf über der Stadt“
Frie­dens­ver­hei­ßun­gen im Advent; Refe­ren­ten sind hier Bir­git Braun-Leh­mann und Rei­ner Leh­mann, Schen­ken­zell. Am 20. Dezem­ber, heißt es „Mehr Er-war­ten!“ mit Kon­rad Gie­ßibl, Musik­the­ra­peut, Hei­li­gen­bronn. Eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich.